Bern führt elektronisches Baugesuch flächendeckend ein

Im Kanton Bern wird es bis Ende Jahr fast überall möglich, Baugesuche elektronisch einzureichen. Ein Pilotbetrieb in zehn Gemeinden des Verwaltungskreises Emmental ist erfolgreich verlaufen, so dass das Verfahren auf das ganze Kantonsgebiet ausdehnt wird.
 
Wie die bernische Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion (JGK) mitteilte, können Bauwillige ihr Baugesuch ab Juli in den Verwaltungskreisen Emmental und Oberaargau mit "eBau" einreichen. Weitere Verwaltungskreise folgen anschliessend.
 
Einzig bei Gemeinden, die eine eigene elektronische Baubewilligungslösung haben und diese an "eBau" anbinden wollen, erfolgt die Einführung nach einer separaten Planung im Verlauf des Jahres 2020.
 
Wer ein Baugesuch in Papierform einreichen will, kann das weiterhin tun. Ziel des Kantons Bern ist aber, dereinst alle Gesuche vollständig digital zu erfassen und abzuwickeln.
Auch der Kanton Freiburg ist dieser Tage mit der Einführung beschäftigt. (Keystone-sda/mag)