Apple baut kein zweites RZ in Dänemark

Apple verzichtet auf den Bau eines zweiten Rechenzentrums in Dänemark, wie die geplante Standort-Gemeinde Aabenraa auf ihrer Website bekannt gibt. Im Juli 2017 hatte Apple angekündigt, neben einem ersten Bau in Viborg auch ein zweites RZ in Aabenraa zu planen und dafür 285 Hektar Land erworben.
 
"Da wir kurz vor der Fertigstellung unseres neuen Viborg-Rechenzentrums in Zentraljütland, Dänemark, stehen, haben wir beschlossen, uns auf das Wachstum dieses Standorts zu konzentrieren, anstatt ein zusätzliches Rechenzentrum in Aabenraa zu bauen", sagte Apple gemäss 'Reuters'.
 
Bei der Gemeinde Aabenraa zeigt man sich überrascht: "Es kommt für uns völlig unerwartet, dass Apple uns mitgeteilt hat, dass sie ihr Land verkaufen wollen." Man hoffe nun, dass ein anderes Unternehmen das Gelände übernehmen und seine wirtschaftliche Expansion fortsetzen werde. (paz)