Tamedia-Einheit "Pendlermedien" ernennt CTO

Marco Di Bernardo arbeitet seit März 2018 bei Tamedia.
Kürzlich gab sich Tamedia eine neue Organisationsstruktur mit vier eigenständigen Geschäftseinheiten. Nun hat der Tamedia-Bereich "Pendlermedien", wie eine der vier Einheiten heisst, seine Aufstellung der Geschäftsleitung unter Leitung von Marcel Kohler ab Januar 2020 bekanntgegeben.
 
Die Rolle des Chief Technology Officer übernimmt Marco Di Bernardo. Er ist seit März 2018 bei Tamedia, wo er als Head of Programm Management der Group-IT für die Koordination und Steuerung aller IT-Projekte im Bereich Publishing zuständig war, so Tamedia. Er bringe fundiertes Technologie- und IT-Know-how mit, schreibt Tamedia weiter und war bis 2018 in leitenden Positionen bei Ringier tätig, zuletzt als Head of Innovation & Platforms. Bis 2010 arbeite der diplomierte Betriebsökonom bei A&F Computersystems und davor beim Medien- und Druckereiunternehmen Dietschi, wie aus seinem Linkedin-Profil hervorgeht.
 
Neben Kohler und Di Bernardo besteht die künftige Pendlermedien-Geschäftsleitung von Tamedia aus: Annina Flückiger (Chief Commercial Content Officer), Valérie Henzen (Chief Marketing Officer), Marc Challandes (Chief Revenue Officer), Philippe Favre (Chefredaktor von 20 minutes), Sven Ruoss (Chief Product Officer) und Laurent Siebenmann (Chefredaktor von lematin.ch).
 
Die neue, dezentrale Organisationsstruktur von Tamedia tritt per 1. Januar 2020 in Kraft. Mit einer schlankeren Gruppenleitung und vier weitgehenden autonomen Geschäftsfeldern solle das Wachstum der Gruppe vorangetrieben werden. Die Zusammensetzung der Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen der jeweiligen Subgruppen will Tamedia in der zweiten Jahreshälfte festlegen. (kjo)