6,5 Millionen Franken für neues Aargauer Lohn­abrechnungs­system

Die Aargauer Kantonsverwaltung erhält für 6,5 Millionen Franken ein neues Personal- und Lohnabrechnungssystem. Der Grosse Rat hat am heutigen 18. Juni einen entsprechenden Kredit einstimmig bewilligt.
 
Das aktuell genutzte SAP Personal- und Lohnabrechnungssystem (PULS) ist seit 2004 in Betrieb und schafft gemäss Regierungsrat "betriebliche Risiken". Seit der Einführung sei das System stark modifiziert worden und entspreche nicht mehr dem auf dem Markt gängigen Standard, heisst es in der Botschaft an den Grossen Rat.
 
Zum Einführungszeitpunkt von PULS war mit dem ausgelieferten SAP Standard keine ordnungsgemässe Lohnabrechnung des Lehrpersonals mit Mehrfachanstellungen möglich. "Aus diesem Grund wurde PULS durch die Firma SAP Stäfa GmbH (nicht zu verwechseln mit dem Softwarehersteller SAP SE, Walldorf) entsprechend den Anforderungen des Kantons modifiziert. Seit 2006 existiert die Firma SAP Stäfa GmbH nicht mehr auf dem Markt. Berater mit diesem spezifischen 'Stäfa'-Fachwissen sind heute nur noch schwer zu finden", heisst es in der Botschaft. Und die Walldorfer hätten seit Anbeginn die Garantie und die gesetzliche Wartung für modifizierte Softwareteile vertraglich ausgeschlossen.
 
Aufgrund der aktuellen Situation laufe der Aargau Gefahr, gesetzliche Änderungen oder Auswirkungen von Softwareänderungen seitens des Softwareherstellers nicht vollumfänglich abschätzen und umsetzen zu können.
 
Über das System laufen die Lohnabrechnungen der 33'000 Anstellungen des kantonalen Personals, des Personals der Gerichte des Kantons Aargau und der Lehrpersonen der Kantonsschulen und der Volksschule. Im vergangenen Jahr wurde eine Lohnsumme von 1,2 Milliarden Franken über das System abgerechnet.
 
Seit 2014 steht SAP-Kunden eine ordnungsgemässe Lohnabrechnung von Mehrfachanstellungen im Schweizer
Standard zur Verfügung. Diese Funktionalität könne aber erst genutzt werden, wenn alle "Stäfa"-Modifikationen in den SAP-Standard zurückgeführt wurden. (kjo/Keystone-sda)