Entscheid zur Revision des Berufsbild Informatik vertagt

Die Kommission für "Berufsentwicklung und Qualität in der Informatik-Grundbildung" (B&Q Informatik) hat am gestrigen 18. Juni getagt und noch keinen Entscheid getroffen, was die Revision des Berufsbilds Informatik anbelangt. Es sei damit nicht entschieden, ob es keine, eine kleine oder eine grosse Revision Informatik geben werde, schreibt der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT (ZLI) in einem Newsletter.
 
Es müssten noch weitere Abklärungen mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) getätigt werden, ob die Flexibilisierung, welche von den Partnern angestrebt werde, auch umgesetzt werden könne, schreibt der Verband. Der Entscheid ist nun auf den 15. August 2019 vertagt.
 
Der Lehrbetriebsverband werde "alles daran setzen", die Interessen der fast 600 Ausbildungsbetriebe zu vertreten und "möglichst ein attraktives neues Berufsbild Informatik zu schaffen", so der ZLI-Newsletter. Als Ziel gelte hier das Jahr 2021. (kjo)