Huawei: "Wir haben den stärksten KI-Chip"

Huaweis KI-Chip-Roadmap für die kommenden Jahre. Grafik: Huawei
Das bisher von Nvidia dominierte Feld für KI-Hardware wird immer umkämpfter. Vergangene Woche hat beispielsweise Intel erstmals rein für KI-Workloads konzipierte CPUs vorgestellt. Ein Startup namens Cerebras brüstete sich ebenfalls letzte Woche damit, den grössten KI-Chip der Welt entwickelt zu haben.
 
Nun hat auch Huawei einen neuen KI-Chip lanciert. Die Chinesen nehmen für sich in Anspruch, mit dem Ascend 910 den gegenwärtig klar schnellsten KI-Chip anbieten zu können. Laut Huawei erreicht er eine Geschwindigkeit von 256 Teraflops bei Fliesskommaoperationen. Noch vor fünf Jahren wäre damit ein einzelner dieser Chips im Mittelfeld der Top-500-Liste der schnellsten Supercomputer gelandet.
 
Mit 310 Watt verbraucht der neue Chip zudem laut Huawei sogar weniger Energie als die eigentlich geplanten 350 Watt.
 
Gleichzeitig mit dem Launch des neuen KI-Chips hat Huawei auch ein Framework für die Entwicklung von KI-Anwendungen namens MindSpore vorgestellt. MindSpore ermöglicht es laut Huawei, KI-Anwendungen einfacher und mit weniger Codezeilen - sprich unter weniger Zeitaufwand - zu entwickeln als andere Frameworks. Anfang 2020 will Huawei MindSpore unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen. (hjm)