Kanton Zürich nimmt viel Geld für SAP-Spezialisten in die Hand

Der Kanton Zürich sucht eine Menge externer SAP-Spezialisten, wie einer Ausschreibung auf Simap zu entnehmen ist. In 14 Losen sollen Partner gefunden werden, die den Kanton in den nächsten vier Jahren bei der Realisierung von Informatik-Leistungen im SAP-Umfeld unterstützen.
 
Den Umfang der zu erbringenden Leistungen schätzt der Kanton auf rund 22'600 Personentage, der pro Los über drei bis fünf Anbieter verteilt wird. Vorsichtig geschätzt ist das ein Volumen von rund 34 Millionen Franken.
 
Zuständig für die Beschaffung ist das Zürcher Amt für Informatik (AFI). Es bietet mit seinen rund 30 SAP-Spezialisten zentral die IT-Dienstleistungen für die kantonalen Stellen. Dabei soll es von den gesuchten Firmen in den Bereichen Beratung, Weiterentwicklung und Support unterstützt werden.
 
Der Kanton Zürich hat seine IT-Strategie erst im Mai 2018 verabschiedet, nachdem eine externe Prüfung die alte Strategie für gescheitert erklärt hatte. Im Zentrum der Bemühungen stand letztes Jahr der Aufbau des AFI. (ts)