Sechs Cybercops für den Aargau

Der Grosse Rat des Kantons Aargau hat nach einer längeren Debatte grünes Licht für eine personelle Aufstockung der Kantonspolizei gegeben, wie die 'Aargauer Zeitung' ('AZ') berichtet. Sechs Stellen sollen bis 2023 für den Kampf gegen Cyberkriminalität geschaffen werden. Dazu kommen noch fünf neue Stellen für den Kampf gegen den Menschenhandel.
 
Wie man dem Bericht der 'AZ' entnehmen kann, war vor allem die SVP gegen die Aufstockung. Deren Vertreter wendeten sich laut der Zeitung grundsätzlich gegen eine Erhöhung der Polizeidichte im Kanton. Ausserdem bezweifelten sie, dass die Zahl an bekannt gewordenen Fällen von Menschenhandel im Kanton (zwei Fälle in acht Jahren) eine Aufstockung der Kantonspolizei rechtfertigen würden. (hjm)