Die Ziele 2020 des Bundesrates zur Digitalisierung

Bundespräsident Ueli Maurer hat im Nationalrat die Ziele des Bundesrates fürs Jahr 2020 präsentiert. Diese sind auf die drei Leitlinien zur Legislatur 2019 bis 2023 abgestimmt mit den Schwerpunkten "Wohlstand", "Zusammenhalt" und "Sicherheit".
 
In der Leitlinie 1 "Wohlstand" befindet sich der Bereich Digitalisierung. Dazu schreibt der Bundesrat in einer Mitteilung, er werde 2020 über die Weiterentwicklung seiner Strategie "Digitale Schweiz" befinden und die IKT-Strategie bis ins Jahr 2023 verabschieden. Er legt damit die strategischen Ziele und Massnahmen zur Funktion und Organisation der Bundesinformatik fest. Auch die Strategie "Hybrid-Cloud des Bundes" will er im kommenden Jahr verabschieden.
 
Weiter ist eine Aussprache geplant über die zur Förderung der Verbreitung des elektronischen Patientendossiers und der digitalen Transformation des Gesundheitswesen notwendigen Massnahmen. Auch eine Botschaft zur Zusammenarbeit der öffentlichen Hand im Bereich des E-Government und eine nationale Geoinformationsstrategie sollen verabschiedet werden.
 
In Leitlinie 3 "Sicherheit" befindet sich der Bereich "Cyber-Risiken". Hier will der Bundesrat 2020 einen Bericht erstellen lassen, in dem aufgezeigt werden soll, wie im rasant wachsenden IoT-Bereich die Sicherheit der Geräte erhöht und ihr Missbrauch erschwert werden kann. (paz)