Astrocast kauft IoT-Provider

30. Mai 2022, 15:09
image
Foto: Nasa / Unsplash

Der holländische Anbieter von satellitengestütztem IoT-as-a-Service Hiber wurde von Astrocast aufgekauft. Rund 50 Mitarbeitende werden vom Lausanner Unternehmen übernommen.

Der Waadtländer Kleinsatelliten-Spezialist Astrocast hat die Akquisition des niederländischen IoT-as-a-Service-Anbieters Hiber bekannt gegeben. In einer Mitteilung kommunizierte das Unternehmen, dass im Austausch gegen 16,5% der eigenen Aktien sämtliche Anteile von Hiber übernommen wurden. Als Grundlage für die Berechnung diente dabei der zuvor angekündigte Börsengang an der Euronext Growth Paris. Die Aktionäre von Hiber erklärten sich zudem dazu bereit, über 10 Millionen Euro in das öffentliche Angebot von Astrocast zu investieren, so der Satellitennetzwerkbetreiber weiter.
Hiber bietet satellitengestützte Lösungen für die Überwachung von Industrieanlagen an entfernten Standorten an. Darunter befinden sich zum Beispiel Bohrlöcher der grossen Öl- und Gasförderer oder weit entfernte Baustellen in Sektoren wie der Land- und Forstwirtschaft sowie dem Bergbau. Im Rahmen eines Abonnements können Unternehmen ihre Industrieanlage mit Sensoren, Netzwerkhardware, einer Satellitenverbindung und einem Dashboard durch Hiber überwachen lassen.
Von der Akquise erwartet Astrocast laut Mitteilung eine Erweiterung der eigenen Vertriebsstrategie durch den Aufbau eines direkten Vertriebskanals für Endkunden und eine Beschleunigung der OEM-Strategie, bei der insbesondere die Entwicklung zusätzlicher satellitengestützter IoT-Geräte gefördert wird. Zusätzlich würden auch über 50 erfahrene IoT-Spezialisten übernommen. Unter anderem soll das Verkaufsteam um die Vertriebsmitarbeiter von Hiber erweitert werden, so Astrocast.
Hibers Fokus auf satellitengestützte IoT-Lösungen decke sich mit Astrocasts strategischen Marktprioritäten für das Jahr 2022 und darüber hinaus, lässt das Unternehmen weiter verlauten. "Mit dieser Akquisition erhält Astrocast Zugang zu Kundensegmenten, in denen wir in der Vergangenheit kaum Fuss gefasst haben", freut sich Fabien Jordan, CEO von Astrocast.
Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses des öffentlichen Angebots von Astrocast an der Euronext Growth Paris und soll voraussichtlich direkt nach dem öffentlichen Angebot abgeschlossen werden. Sie wird den üblichen Abschlussbedingungen unterliegen.

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022