Auch CEOs nutzen unsichere Passwörter

5. Mai 2022, 07:00
  • security
  • studie
  • management
  • nordpass
image
Foto: GR Stocks / Unsplash

Bei der Wahl von Kennworten sind Führungskräfte genauso unvorsichtig wie alle anderen Nutzer auch. Nebst "123456" ist auch "Switzerland" auf der Liste der meistgenutzten Passwörter.

Es sind nicht nur Opa Rolf und Oma Therese, die sich für ein simples Kennwort entscheiden. Einer aktuellen Studie von Nordpass zufolge haben auch Führungskräfte die Angewohnheit, ihre Onlinezugänge mit Passwörtern wie "123456", "password" oder "qwerty" zu schützen. Die Ergebnisse der Studie, die den Autoren zufolge auf der "Analyse von 290 Millionen Datenpannen" basiert, müssen allerdings mit Vorsicht gelesen werden. Nordpass ist Anbieter von Passwort-Management-Software und hat ein Interesse daran, auf die weite Verbreitung unsicherer Passwörter aufmerksam zu machen.
Es ist aber nichtsdestotrotz eine Tatsache, dass immer noch zu viele unsichere Passwörter genutzt werden, die es Angreifern viel zu einfach machen, in Systeme einzudringen, Daten zu verschlüsseln und zu stehlen.
Jedenfalls sind auch CEOs nur Menschen und dementsprechend faul und unkreativ, wenns um die Wahl (und das Merken) von komplizierten Passwörtern geht. "Man könnte annehmen", schreiben die Autoren, "dass sich Führungskräfte mehr Gedanken über Internetsicherheit machen, als der durchschnittliche Internetnutzer". Aber sie verwenden offenbar dieselben schwachen Kennwörter: Der Studie zufolge ist auch unter CEOs das Passwort "123456" das meistverwendete. Dahinter folgen "password", "12345", "123456789" und "qwerty". Auch die Schweiz ist beliebt: Bereits auf Rang 31 folgt "Switzerland", das einzige Land in den Top 50.

Loading

Mehr zum Thema

image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022