Aus der Apple-Garage fährt kein E-Auto (mehr)

28. Februar 2024 um 09:44
  • technologien
  • Automobilbranche
  • Apple
image
Illustration: Erstellt durch inside-it.ch mit Midjourney

Die 2000 Mitarbeitenden des Elektroauto-Projekts sind Medienberichten zufolge vom Stopp des Vorhabens überrascht worden.

Über zehn Jahre hat Apple daran gearbeitet, ein eigenes Elektroauto zu bauen. Diese Pläne hat der Konzern nun begraben, wie das 'Wall Street Journal' und das Wirtschaftsmagazin 'Bloomberg' übereinstimmend berichten.
Die Entscheidung sei in den vergangenen Wochen in Apples Chefetage besiegelt worden. Schon zuvor hiess es, Apples Verwaltungsrat habe von Konzernchef Tim Cook und dem aktuellen Projektleiter Kevin Lynch nach den Kurswechseln und Milliarden-Ausgaben der Vergangenheit Klarheit über die Pläne eingefordert.
Apple kommentierte den Bericht nicht. Definitiv bekannt war nur, dass Apple bis zuletzt zu selbstfahrenden Fahrzeugen umgebaute Testwagen im Silicon Valley auf die Strasse schickte, wo es auch zu Unfällen kam. In Medienberichten war aber zu lesen, dass Apple zeitweise auch schon den Innenraum von Fahrzeugen und verschiedene Bauteile entwickelt habe.

Mitarbeitende sollen in KI-Teams wechseln

Ein Teil der Entwickler aus Apples Auto-Team solle künftig an Software mit Künstlicher Intelligenz arbeiten, heisst es in den Berichten unter Berufung auf informierte Personen. Apples Aktivitäten in dem Bereich sind bisher weniger sichtbar als etwa bei Microsoft. Zu Apples Auto-Team gehören aber auch mehrere hundert Hardware-Entwickler, wie 'Bloomberg' berichtete. Sie könnten in anderen Abteilungen unterkommen. Es werde aber auch Entlassungen geben.
In den vergangenen Jahren liessen auch häufige Personalwechsel die Unruhe rings um Apples Projekt erkennen, das laut Medienberichten den Codenamen "Titan" trug. So ging der einst als Leiter eingesetzte ehemalige Tesla-Manager Doug Field 2021 zu Ford, wo er nun das Elektroauto- und Digital-Geschäft verantwortet.
In der Vergangenheit tauchten immer wieder Spekulationen auf, Apple könnte eine Abkürzung mit dem Kauf eines Autoherstellers wie McLaren oder eines Autozulieferers nehmen. Tesla-Chef Elon Musk behauptete vor ein paar Jahren, er habe inmitten der existenziellen Probleme des Autobauers beim Produktionsstart des Volumenfahrzeugs Model 3 ein Angebot an Apple gerichtet, das Unternehmen zu kaufen. Apple-Chef Cook habe aber kein Interesse an einem Treffen gezeigt.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Unispital Basel bricht geplante KIS-Beschaffung teilweise ab

Die geplante Einführung einer offenen Datenplattform im Unispital Basel verzögert sich im besten Fall. Im schlechtesten Fall muss eine neue Lösung her. Die Beschaffung des neuen Klinikinformationssystems läuft weiter.

publiziert am 18.4.2024
image

AMD und Nvidia hoffen auf Geschäfte mit KI-PCs

AMD versucht es mit neuen CPUs, Nvidia mit einer "KI-Grafikkarte".

publiziert am 18.4.2024
image

Deutschsprachige Unternehmen kümmern sich kaum um Blockchain

Auch nach 15 Jahren ist Blockchain weiterhin nur eine Nischentechnologie.

publiziert am 18.4.2024
image

Der EU genügt das kostenpflichtige, werbefreie Facebook nicht

Nutzerinnen und Nutzer sollen mehr Alternativen erhalten, statt nur zu zahlen oder der personalisierten Werbung zuzustimmen, finden EU-Datenschützer.

publiziert am 18.4.2024 2