Bally ernennt erste Chief Digital Officer

21. Juni 2022 um 15:14
  • people & jobs
  • bally
  • cio
  • sesselwechsel
image

Das Schweizer Traditionsunternehmen schafft die Stelle eines CDO und besetzt sie mit Nathalie Sisouk.

Die Luxusmarke Bally hat neu die Stelle eines CDO geschaffen und mit Nathalie Sisouk besetzt. Wie es in einer Mitteilung heisst, soll sie in dieser Rolle die digitale Strategie des Unternehmens in den Bereichen IT, CRM, E-Commerce, Performance Marketing und Datenberichterstattung vorantreiben. Als CDO werde Sisouk direkt an Geschäftsführer Nicolas Girotto berichten.
"Angesichts der zunehmenden Bedeutung des digitalen Handels für den Vertrieb und der wachsenden Rolle des Digitalen bei der Kundenbindung ist es an der Zeit, eine Branchenexpertin einzustellen", so CEO Girotto, "die die Integration der digitalen Funktionen im gesamten Unternehmen überwachen und unsere ehrgeizige digitale Agenda leiten kann."
Sisouk kommt von L'Oréal Paris zu Bally, wo sie als Digital Director und Global Head of Website Factory die digitale Strategie leitete. Davor war sie in leitenden Positionen bei LVMH, Smartbox und Decathlon tätig. Sie bringe über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der digitalen Transformation mit, schreibt Bally.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Sandra Peier wechselt zu Bossinfo

Die ehemalige Geschäftsführerin von Europa 3000 wird Deputy Head of Boss Maintenance.

publiziert am 17.5.2024
image

FDP-Generalsekretär wird neuer Swico-Geschäftsführer

Jon Fanzun wird neuer Geschäftsführer von Swico. Er folgt per 1. August 2024 auf Judith Bellaiche.

publiziert am 17.5.2024
image

Helvetia kriegt eine neue Group CTO

Sandra Hürlimann wird Mitglied der Geschäfts­leitung und damit gruppenweit für IT-Themen verantwortlich. Ihr Vorgänger bleibt beim Versicherer.

publiziert am 16.5.2024
image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024