Bechtle meldet Rekorde beim Auftragsbestand

10. Februar 2022, 13:08
  • channel
  • geschäftszahlen
  • Bechtle
  • it-dienstleister
image

Trotz "erheblichen Lieferproblemen" hat das IT-Haus Umsatz und Marge gesteigert.

Der deutsche Bechtle-Konzern hat das vorläufige Ergebnis für 2021 publiziert. Der Umsatz sei "weitestgehend organisch" um gut 7% auf rund 6,25 Milliarden Euro gewachsen, schreibt das Unternehmen. Das Vorsteuerergebnis stieg um rund 18% auf 320 Millionen Euro. Damit belaufe sich die Marge voraussichtlich auf rund 5%.
Somit hat der auch in der Schweiz sehr präsente IT-Dienstleister seine Marge nochmals verbessert. Im Vorjahr lag sie bei 4,7%.
Wie Bechtle schreibt, sei der Auftragsbestand Ende 2021 bei einem "historischen Höchstwert" von rund 1,8 Milliarden Euro gelegen.
In der Mitteilung weist Bechtle auf Herausforderungen aufgrund "erheblicher Lieferprobleme" in der IT-Industrie hin. Bereits vor einem Jahr erklärte das Unternehmen, dass die Liefersituation angespannt sei. Insbesondere im Halbleiterbereich gebe es Engpässe.

Schweiz zuvor überdurchschnittlich gewachsen

2020 sei das Business hierzulande "überaus erfreulich" gewesen, erklärte Konzern-Chef Thomas Olemotz an der letztjährigen Bilanzmedienkonferenz. Im Vergleich mit den anderen europäischen Ländern entwickle sich die Schweiz überproportional. Für 2021 erwartete der Bechtle-Chef eine ähnliche Entwicklung. Ob sich dies erfüllt, sollte Mitte März bekannt werden. Dann will Bechtle das endgültige Ergebnis 2021 vorlegen und. In der Regel lässt sich das Unternehmen auch ein paar Worte zum Schweizer Geschäft entlocken.

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

Langjähriger IBM-Mann wechselt in die Geschäftsleitung von Abraxas

Raphael Mettan tritt beim IT-Dienstleister die Nachfolge von Christian Manser an. Er übernimmt die Leitung des Bereichs Infrastructure & Outsourcing.

publiziert am 26.1.2023