Berufung des neuen Genfer IT-Chefs sorgt für Kritik

14. März 2024 um 13:18
image
Foto: Xavier von Erlach / Unsplash

Alain Bachmann wird Leiter des kantonalen Informatikamts. Die Ernennung ist umstritten: Bachmann ist der Vater einer Staatsrätin.

Der Kanton Genf ernennt Alain Bachmann zum neuen Generaldirektor des Amts für Information und digitale Systeme (OCSIN). Er tritt die Nachfolge von Eric Favre an, der nach 10 Jahren an der Spitze des Amts im vergangenen Herbst als Generalsekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Beschäftigung eine neue Position beim Staat Genf angetreten hat. Das OCSIN beschäftigt über 600 Mitarbeitende.
Bachmann ist seit über 30 Jahren für den Kanton tätig. Dort begann er als Systemingenieur, derzeit ist er Mitglied des OCSIN-Leitungskollegiums und seit 2009 Direktor für Infrastrukturdienste. Er verfügt über einen Master-Abschluss in Informatik der Universität Genf und ein ETS-Ingenieurdiplom.

Tochter und Schwägerin sind beide Staatsrätinnen

image
Alain Bachmann.
Der Entscheid fiel laut Mitteilung nach einem Auswahlverfahren zwischen mehreren internen und externen Kandidaten. Auf Vorschlag von Carole-Anne Kast, der für das Departement Institutionen und Digitales (DIN) zuständigen Staatsrätin, hat die Kantonsregierung der Ernennung zugestimmt.
Doch diese stösst auf Kritik. Denn Alain Bachmann ist der Vater von Delphine Bachmann, die seit April 2023 Genfer Staatsrätin ist und dem Departement für Wirtschaft und Beschäftigung vorsteht. Ausserdem ist er der Schwager von Nathalie Fontanet – auch sie Staatsrätin und Finanzvorsteherin.

"Es besteht die Gefahr potenzieller Interessenkonflikte"

Gegenüber 'Léman Bleu' erklärte Thomas Wenger, SP-Parteipräsident des Kantons Genf: "Ich bin von dieser Ernennung überrascht. Nicht aufgrund der Fähigkeiten von Herrn Bachmann, sondern aufgrund seiner direkten familiären Bindungen zu Delphine Bachmann und indirekt zu Nathalie Fontanet, beide Mitglieder der Delegation des Staatsrates für die digitale Transformation. Es besteht eindeutig die Gefahr potenzieller Interessenkonflikte." Auch Vertreter anderer Parteien äusserten in Genfer Medien Kritik an der Nominierung.
Laut dem Lokalsender hat mit Bildungsvorsteherin Anne Hiltpold eine weitere Staatsrätin die Ernennung abgelehnt. Die familiären Verbindungen des neuen IT-Chefs seien "kein Problem", betonte hingegen eine DIN-Sprecherin. "Der Generaldirektor des OCSIN ist hierarchisch nur (der DIN-Vorsteherin) Frau Kast unterstellt, keinem anderen Staatsrat." Gegenüber dem 'ICTjournal' führte sie weiter aus, dass Delphine Bachmann sofort in den Ausstand getreten sei, als die Kantonsregierung ihre Wahl zwischen den letzten beiden Kandidaten treffen musste.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024
image

HWZ ernennt Sunnie Groeneveld zur Institutsleiterin

Das Institut für Digital Business der Hochschule für Wirtschaft Zürich erhält eine neue Leiterin. Manuel P. Nappo verlässt die HWZ.

publiziert am 15.5.2024 1
image

SAP-Mitgründer Hasso Plattner tritt ab

Nach über 20 Jahren als Verwaltungsratsvorsitzender des ERP-Giganten gibt der Mitgründer seine Macht ab.

publiziert am 15.5.2024
image

Netrics beruft Head of Cyber Security Services

Thomas Grau verantwortet seit dem 1. Mai den strategischen Aufbau des Cyber-Security-Portfolios der Netrics Gruppe.

publiziert am 15.5.2024