Bintec Elmeg muss sich sanieren

29. September 2023 um 11:25
  • channel
  • Bintec Elmeg
  • Finanzierung
  • vendor
image
Bintec-Elmeg-CEO Mario Aguilar Alonso. Foto: Bintec Elmeg / Teldat

Der deutsche Hersteller hat Insolvenz angemeldet und will in Eigenverwaltung wieder auf die Beine kommen.

Bintec Elmeg befindet sich in einem Insolvenzverfahren. Das Verfahren in Eigenverwaltung wurde bereits im August eröffnet, geht aus einer Mitteilung der deutschen Anwaltskanzlei BBL hervor, die dem 'IT-Markt' aufgefallen ist. Hierzulande werden die Netzwerkprodukte des deutschen Herstellers von Swizzconnexx und Ingram Micro vertrieben. Das Verfahren habe keinen Einfluss auf die Geschäfte, sagt Fredy Bader, Partner und Head of Marketing & Sales bei Swizzconnexx zum Onlinemagazin.
Gegenüber dem 'IT-Markt' begründet Bintec Elmeg seine finanziellen Probleme mit gestiegenen Kosten, schwierigen Marktbedingungen und mit "durch die hohe Inflation bedingten interne Fehlentscheidungen".
Im Verfahren in Eigenverwaltung ist ein Schutzschirmverfahren mit dem Ziel, den Geschäftsbetrieb fortzuführen und zu stabilisieren. BBL ist laut seiner Website auf eben diese Sanierungsprozesse spezialisiert. "In den kommenden Wochen werden wir das bereits erarbeitete Sanierungskonzept umsetzen, um die Zukunft des Unternehmens und den Erhalt eines erheblichen Teils der Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern", so die Kanzlei in ihrer Mitteilung. Auch das Unternehmen versichert, dass der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt und mit der bestehenden Geschäftsleitung weiterlaufe, wie es im Bericht weiter heisst.
Bintec Elmeg gehört zur spanischen Teldat-Gruppe. Das Unternehmen erzielte im letzten Jahr knapp 10 Millionen Euro Umsatz und beschäftigt 37 Mitarbeitende. Vor wenigen Monaten hatte Mario Aguilar Alonso als neuer CEO übernommen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024