Boomi beruft einen DACH-Chef

23. März 2022, 13:39
image

Der langjährige CA-Manager Mark Sturzenegger soll als DACH- und Osteuropa-Chef das Wachstum vorantreiben und das Partnersystem ausbauen.

Mark Sturzenegger hat auf Anfang März die DACH- und Osteuropa-Leitung von Boomi übernommen. Mit der Ernennung unterstreiche man das Ziel, die Präsenz von Boomi in der Region signifikant zu erhöhen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.
In seiner neuen Funktion solle Sturzenegger das Wachstum des Unternehmens vorantreiben. Boomi ist eigenen Angaben zufolge auf den Bereich der intelligenten Datennutzung spezialisiert. Fokussieren soll sich der neue DACH-Chef insbesondere auf die Branchen Banken und Versicherungen, Life Sciences sowie die Automobilindustrie und Manufacturing. Um das Wachstum anzutreiben, werde Sturzenegger auch das Partnergeschäft ausbauen, schreibt Boomi.
Sturzenegger verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung im Bereich Enterprise Software und in SaaS-Unternehmen. Er wechselt von Automation Anywhere zu Boomi. Dort war er ab 2019 in verschiedenen Rollen tätig, zunächst als Schweiz-Chef, später als Vice President Sales für Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich. Davor arbeitete er fast 10 Jahre lang bei CA Technologies, wo er verschiedene Führungspositionen in der DACH- und EMEA-Region innehatte.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022