Bundesrecht nun auch im XML-Format

11. August 2022, 12:26
  • politik & wirtschaft
  • e-government
  • bund
  • PublV
  • justiz
image
Foto: Giammarco / Unsplash

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

Der Umbau von gedruckten zu elektronischen Veröffentlichungen nimmt eine weitere Hürde. Mit Inkrafttreten der geänderten Publikationsverordnung (PublV) publiziert die Bundeskanzlei neu auch im maschinenlesbaren XML-Format. Das gelte für Veröffentlichungen der Amtlichen Sammlung, des Bundesblattes sowie der Systematischen Rechtssammlung, heisst es in einer Mitteilung der Bundeskanzlei.
Damit sei es nun möglich, die Struktur eines Erlasses zu beschreiben, Inhalte in strukturierter Form in eigene Anwendungen zu übernehmen oder auch die Daten automatisch zu verarbeiten. Konkret angesprochen werden dabei die Daten auf Fedlex, der zentralen Publikationsplattform des Bundesrechts. Mit dem neuen Angebot ist ein weiterer und im angepassten PublV verankerter Schritt gemacht worden, um Daten der Bundesverwaltung konsequent maschinenlesbar anzubieten. Künftig steht beispielsweise an, Entwicklerinnen und Entwickler Werkzeuge anzubieten, um Daten individuell und automatisiert abzufragen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023