Cembra holt neuen Tech-Chef an Bord

25. Oktober 2022, 09:50
image
Christian Schmitt wird neuer Cembra-CTO. Foto: Cembra

Cembra Money Bank ernennt im Zuge der Neuausrichtung Christian Schmitt zum Chief Technology Officer. Er übernimmt den Unternehmensbereich per 1. November.

Als Teil der strategischen Neuausrichtung schafft Cembra Money Bank die neue Stelle eines Chief Technology Officer. Per 1. November übernimmt Christian Schmitt den Unternehmensbereich Technologie und wird Mitglied der Geschäftsleitung, wie die Bank mitteilt. Schmitt ist seit März 2022 als Chief Transformation Officer für Cembra tätig. Bereits seit Juli 2022 leitet er interimistisch den Bereich Technology, der damals in einer Reorganisation vom Bereich Operations getrennt wurde.
Als CTO verantworte er nun die technische Umsetzung der Strategie und die Digitalisierung der Prozesse. Er rapportiert direkt an Cembra-CEO Holger Laubenthal. "Mit Christian Schmitt haben wir die ideale Besetzung, um die dazugehörenden Programme in den Bereichen Digitalisierung und Technologie fokussiert umzusetzen und konnten mit der Certo Mastercard, der Cembra App sowie unseres neuen Data Center bereits erste zentrale Projekte realisieren", so Laubenthal.
Vor Cembra war Schmitt Executive Vice President sowie Clients & Markets Leader EMEA für Unitedlex. Von 2008 bis 2020 arbeitete er bei PwC Switzerland, wo er unter anderem als Global Relationship Partner mit der Grossbank UBS den jährlichen Millionärsreport mitverfasste. Zu Schmitts früheren Karrierestationen gehörte gemäss seinem Linkedin-Profil auch der Unternehmens- und Strategieberater Accenture.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1