CIO-Rochade bei TX Group/Tamedia

6. September 2022, 14:17
image
Franz Bürgi. Foto: TX Group

Franz Bürgi wechselt zu Tamedia, Simon Maurer wird neuer CIO der TX Group.

Bei der TX Group gibt es eine interne Umbesetzung der CIO-Rollen, wie das Unternehmen bekannt gegeben hat. Franz Bürgi, bisher Chief Information Officer der TX Group, wechselt per 1. November zum Subunternehmen Tamedia und wird dort CIO. Gleichzeitig wird er in die Geschäftsleitung von Tamedia aufgenommen. Ihm werden die Bereiche Paid Media Technology (Reto Matter) und Publishing Technology Solutions (Hal Taylor) unterstellt sein. Bürgi selbst berichtet in seiner neuen Funktion an den Tamedia-Co-Geschäftsführer Andreas Schaffner.
Bürgis Nachfolger als CIO der TX Group wird Simon Maurer. Er wird verantwortlich für den neu geschaffenen Bereich "Group IT & Shared Services". Zu diesem werden unter anderem die bis anhin von Maurer geleiteten Teams Cloud ERP, Business Analytics, Corporate Procurement und die Stabsfunktionen Group Operations gehören. Dazu kommen laut der TX Group die weiteren auf Gruppenstufe verbleibenden IT-Teams sowie die Nearshoring Aktivitäten der Gruppe bei TX Services in Belgrad. Simon Maurer wird weiterhin dem Group COO Sandro Macciacchini unterstellt sein.

image
Simon Maurer. Foto: TX Group

Die organisatorische Anpassung, so begründet das Unternehmen die Reorganisation der IT und die CIO-Rochade, sei eine Fortsetzung der Strategie der Gruppe, den Gruppenunternehmen mehr Autonomie zu gewähren. Gleichzeitig wolle man gruppenweite Synergien erhalten. Durch die Dezentralisierung der Publishing-Technologie wachse Tamedia als Untergruppe und stelle sich im Technologiebereich für die viel zitierten "anstehenden Herausforderungen" neu auf. Auf Ebene der Gruppe werde mit der Zusammenführung von verschiedenen Teams in einen neuen Bereich die Kontinuität sichergestellt und die Basis für weitere zielgerichtete Entwicklung geschaffen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023