Cloudflare-Panne liess beliebte Services stottern

21. Juni 2022, 09:50
letzte Aktualisierung: 22. Juni 2022, 15:33
  • technologien
  • störung
  • cloudflare
image
Foto: Nasa / Unsplash

Der Ausfall bei Cloudflare ist behoben, hat zuvor aber verbreitete Services und zahlreiche Websites beeinträchtigt. "Dies war unser Fehler", erklärte das Unternehmen später.

Das US-Unternehmen Cloudflare erklärt, eine Störung behoben zu haben. Der Ausfall sei weitreichend gewesen und habe eine grosse Anzahl von Services wie Fitbit, Discord, NordVPN und Feedly betroffen. Auch einige Webseiten wie 'The Register' oder 'Medium' waren zwischenzeitlich nicht erreichbar.
Berichte über die Probleme begannen am 21. Juni gegen 8.30 Uhr Schweizer Zeit. Die Konnektivität im Netzwerk von Cloudflare sei in weiten Regionen unterbrochen worden, so das Unternehmen auf seiner Statusseite. Der Vorfall wirke sich "auf alle Dienste der Datenebene in unserem Netzwerk aus". Eine gute Stunde später meldete Cloudflare das Problem identifiziert und einen Fix implementiert zu haben. Man beobachte die Situation. Kurz nach 10 Uhr Schweizer Zeit, erklärte Cloudflare die Störung für behoben.
Cloudflare ist einer der grösseren Anbieter von Content Delivery Networks (CDN) und bietet Geschwindigkeitsoptimierung, Schutz vor DDoS-Angriffen und weitere Security-Services. Das Unternehmen machte zunächst keine Angaben zur Ursache der aktuellen Störung.
Später erklärte die Firma, das Problem sei auf "unseren Fehler" zurückzuführen gewesen und habe innerhalb von 75 Minuten behoben werden können. Der Ausfall habe 19 Cloudflare-Rechenzentren betroffen. "Leider wickeln diese 19 Standorte einen erheblichen Teil unseres weltweiten Datenverkehrs ab", so das Unternehmen in einem ausführlichen Blogeintrag.
Eine Änderung in der Netzwerkkonfiguration an diesen Standorten habe die Störung ausgelöst. "Wir entschuldigen uns sehr für diesen Ausfall. Dies war unser Fehler und nicht das Ergebnis eines Angriffs oder einer böswilligen Aktivität", so Cloudflare.
Update (22. 6. 2022): Der Artikel wurde um die Angaben zur Ursache der Störung ergänzt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022