AWK Group auf der Jagd nach neuen Mitarbeitenden

29. April 2020, 11:14
image

Trotz Corona-Krise sollen rund 100 neue Leute eingestellt werden, sagt AWK.

Das Zürcher Management- und IT-Beratungsunternehmen AWK Group gibt sich von der Corona-Krise gänzlich unbeeindruckt. Letztes Jahr, so das Unternehmen, habe man 90 neue Leute eingestellt und damit die Belegschaft per Ende 2019 auf 330 Mitarbeitende erhöht. Dieses Jahr, sagt AWK, sollen sogar 100 weitere Mitarbeitende hinzu kommen.
Die AWK Group hat sicherlich ein erfolgreiches Jahr 2019 hinter sich gebracht. Der Umsatz stieg verglichen mit 2018 um 23% auf 72,5 Millionen Franken, wie die Gruppe mitteilt. Dies sei das 13. Jahr in Folge, in dem der Umsatz gestiegen ist. Und gegenwärtig sei man zuversichtlich, dass man trotz der Corona-Krise auch im laufenden Jahr werde wachsen können.
Und das Unternehmen mit Standorten in Zürich, Bern, Basel und Lausanne wittert wohl auch eine Chance, in der gegenwärtigen Lage vielleicht einfacher an begehrte junge Fachkräfte herankommen zu können, als dies normalerweise der Fall wäre. Man wolle alle fünf Kernbereiche ausbauen, so AWK: Digital Strategy & Innovation, IT-Advisory, Project Management & Transformation sowie Data Science und Cyber Security & Privacy.
Ältere Fachkräfte, die vielleicht auf Kurzarbeit gesetzt oder sogar entlassen wurden, scheinen aber nicht im Zentrum der Rekrutierungsaktion der AWK Group zu stehen. Man wolle vor allem Absolventinnen und Absolventen von Schweizer Hochschulen in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik oder Physik anziehen, so das Unternehmen, sowie Young Professionals, die erste Berufserfahrungen gesammelt haben.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022