BIT holt Hilfe für Lifecycle-Management

18. Mai 2021 um 14:57
image

5 Anbieter sollen den Bund beim Management von Individual­entwicklungen unterstützen. Es geht um bis zu 79 Millionen Franken.

Das Bundesamt für Informatik (BIT) als IT-Dienstleister der Bundesverwaltung holt sich für das Lifecycle-Management externe Hilfe an Bord. Konkret geht es um das Management von Individualentwicklungen (Java und Go), von der Konzeption, Entwicklung und Inbetriebnahme über die Wartung, den Betrieb, den Support und die Weiterentwicklung bis hin zur Ausserbetriebssetzung, so die Ausschreibung.
Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf insgesamt bis zu 79 Millionen Franken.
Mit den Zuschlagsempfängern werden Rahmenverträge abgeschlossen. Der Abruf der konkreten Leistungen erfolge anschliessend im Mini-Tenderverfahren, geht aus der Ausschreibung hervor. Die Rahmenverträge werden demnach über 5 Jahre abgeschlossen.
Die Einzelverträge können für bis zu 10 Jahre darüber hinaus abgeschlossen werden. Die lange Vertragslaufzeit solle auch zu einer nachhaltigeren Beschaffung führen, da Know-how und Kompetenzen erhalten blieben. Ein Anbieterwechsel sei während des Lifecycles eines Produkts aus betrieblichen und wirtschaftlichen Gründen nicht angemessen.
Eingegangen sind 11 Angebote, wie aus der Zuschlagspublikation auf Simap hervorgeht. Nur 5 Firmen haben die Anforderungen betreffend Erfahrung in der Individualentwicklung und im Lifecycle (Java, Go) erfüllt, heisst es zur Begründung des Zuschlagsentscheid.
Die offerierten Stundensätze liegen demnach zwischen 130 und 160 Franken. Zuschläge erhalten haben:
  • Adesso
  • Business & Decision
  • Sopra Steria
  • Ti&m
  • Trivadis

Diese Firmen hätten vor allem durch die Erfahrung in den erforderlichen Basis-Technologien im Bereich Java-Individualentwicklung überzeugt, wird auf Simap ausgeführt.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Uvek schreibt IT-Dienstleistungsaufträge im Wert von bis zu 75 Millionen Franken aus

Mit der in 16 Lose aufgeteilten Ausschreibung möchte das Uvek Entwicklungs-, Beratungs- und Projektleitungsdienstleistungen für verschiedene Bereiche beschaffen.

publiziert am 4.6.2024
image

Parlamentsdienste vergeben 5,2 Millionen Franken freihändig an Ti&m

Weil die Gelder des Projekts Curiaplus vollständig ausgeschöpft sind, erhält der bisherige Dienstleister eine freihändige Verlängerung, obwohl die Finanzkontrolle das Projekt zweimal kritisierte.

publiziert am 4.6.2024
image

ChatGPT ist ein schlechter Programmier-Ratgeber

Wie eine Studie zeigt, beinhalten ChatGPT-Antworten auf Programmierfragen oft Fehler.

publiziert am 27.5.2024 6
image

ETH-Forschende tricksen Easyride der SBB aus

Den Standortdaten eines Smartphones sollte nicht vertraut werden, bilanzieren ETH-Forschende nach einem Experiment, das es ihnen ermöglichte, gratis Zug zu fahren.

publiziert am 15.5.2024