Boss Info kauft Advis

22. Dezember 2020, 10:48
image

Mit der Übernahme des Microsoft-Partners stärkt Boss Info das Collaboration- und Service-Provider-Geschäft.

Boss Info gibt die Übernahme von Advis mit Sitz im bernischen Gümligen bekannt. Mit dem Zukauf baue man den strategisch wichtigen Geschäftsbereich Collaboration und Business Solutions weiter aus, schreibt Boss Info in einer Mitteilung. Gleichzeitig stärke man mit dem Advis-Team die Bereiche ICT und Applikationen.
Die Integration von Advis in Boss Info ist gemäss Mitteilung für das 1. Quartal 2021 geplant, wobei die Aktien bereits übertragen sind. Sämtliche rund 40 Mitarbeitende von Advis sollen übernommen und der bisherige Standort in Gümlingen erhalten bleiben. Damit wächst Boss Info auf 220 Angestellte an 9 Standorten an. Zum Übernahmepreis machen die Unternehmen keine Angaben.

Nachfolgelösung für Advis

"Mit der Boss Info haben wir eine sehr gute Nachfolgelösung mit zusätzlichen Perspektiven für die bestehenden Mitarbeitenden gefunden", sagt Martin Wille, COO und Gründer von Advis. Das 1996 gegründete Unternehmen bietet auf Microsoft Office 365 und Sharepoint basierende Digital-Workspace- und Kollaborations-Lösungen. Das Unternehmen engagiert sich im Microsoft-Partner-Netzwerk IAMCP.
"Die Bedürfnisse unserer Kunden werden immer anspruchsvoller," sagt Simon Boss, Gründer von Boss Info. Durch die Übernahme werde man die Bereiche Collaboration und Business Solutions umfassend abdecken können, fügt der er hinzu. Das Advis-Team verfüge über grosse Erfahrung mit Collaboration-Werkzeugen wie Microsoft Sharepoint, Microsoft Teams und der Palette von Valo für Intranet-Lösungen. Gleichzeitig verstärke sich Boss Info mit der Übernahme im Bereich Öffentliche Verwaltung.
Boss Info hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Übernahmen getätigt und so das Portfolio stets ausgebaut. Erklärtes Ziel: "ERP- und ICT-Marktführer in der deutschsprachigen Schweiz sein", wie Simon Boss betonte.
Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Firmengründer den CEO-Posten an Daniel Arnold übergeben und sich auf das Business Development fokussieren wird. Im vergangenen Jahr habe man es geschafft, 40 neue Leute einzustellen, so Simon Boss kürzlich gegenüber inside-channels.ch. Und auch durch weitere Zukäufe will das Unternehmen wachsen. Man sei mit einigen interessanten Kandidaten im Gespräch, sagt der Firmengründer dazu. 

Leadership, Krise, Transformation

Das Inside Channels Forum am 8.6.2021 im Kultur- und Kongresshaus Aarau. Mit Keynote-Speakerin Prof. Heike Bruch. Prima-Programm, Wiedersehen der Branche, branchenbestes Catering. Jetzt registrieren!

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022