Corona ist auch in der Finanzbranche Treiber der Cyberrisiken

12. November 2020 um 14:17
image

Der diesjährige Risikomonitor der Finma zählt die Cyberrisiken zu den wachsenden Gefahrherden für den Schweizer Finanzmarkt.

Im "Risikomonitor 2020" hat die eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) 7 Hauptrisiken definiert. Zu ihnen gehören die gegenüber dem Vorjahr gewachsenen Gefahren von Cyberangriffen: "Die starke und zunehmende Abhängigkeit und Vernetzung von Informations- und Kommunikationstechnologien führt auch bei Schweizer Finanzinstituten zu ausgeprägten Verwundbarkeiten", heisst es denn auch in dem Papier. Wie unter anderem die Auswertungen des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit (NCSC) zeigen, betont auch die Finma, dass "insbesondere während des Lockdowns deutlich mehr und intensivere Cyberattacken beobachtet werden" konnten.
Der diesjährige Risikomonitor verweist darauf, dass beispielsweise vermehrt Schadsoftware verteilt worden und eine erhöhte Anzahl Phishingmails zu beobachten gewesen sei. Zudem hätten seit August 2020 zahlreiche von der Finma beaufsichtigte Institute DDoS-Angriffe gegen ihre Infrastruktur gemeldet.

SIX kommt zu ähnlichen Schlüssen

Die Finma steht mit ihren Risikoanalysen nicht allein. Zu ähnlichen Ergebnissen ist  kürzlich der Börsenbetreiber SIX in seinem Cyber-Security-Report gekommen. Darin (PDF) gaben 53 Cyber-Security-Führungskräfte von Schweizer Finanzinstitutionen an, dass die Cybersecurity zur grössten Herausforderung im Schweizer Finanzsektor geworden sei. Am meisten seien sie in den vergangenen 12 Monaten via Phishing, Malware und Ransomware angriffen worden. E-Mails mit bösartigen Anhängen oder Links zur Verbreitung von Malware hat mehr als die Hälfte (64%) der Befragten registriert. Jeweils 9% der Angriffsvektoren entfielen auf DDoS-Attacken, Application Exploitation, Mobile Application und die Lieferkette.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024