ETH ernennt neuen Informatik-Professor

13. Juli 2015, 09:55
  • politik & wirtschaft
  • eth
image

Ankit Singla ist auf vernetzte Systeme spezialisiert.

Ankit Singla ist auf vernetzte Systeme, Computernetzwerke und Rechenzentren spezialisiert.
Die ETH Zürich hat am vergangenen Freitag sechs neue Professorinnen und Professoren ernannt. Darunter auch einen im Informatik-Bereich: Ankit Singla ist zurzeit Doktorand an der University of Illinois und wurde nun zum Tenure-Track-Assistenzprofessor für Informatik ernannt.
Bei hervorragenden Leistungen kann mittels Tenure-Track-Verfahren die Eignung eines Assistenzprofessors für eine permanente Professur abgeklärt werden. Laut ETH gilt Singla als vielversprechendes Talent und ist aktuell im Begriff, sein Doktorat abzuschliessen.
Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Computernetzwerke, Rechenzentren und der vernetzten Systeme. Im Fokus seiner Arbeit liegen Internetarchitektur und Netzwerktopologien, vor allem mit Blick auf die Effizienz von Infrastrukturen und auf die Geschwindigkeit von Protokollen, wie die ETH schreibt. Der 1986 Geborene verbinde dabei die klassischen Gebiete des High Performance Computing mit neuen Methoden in Protokolldesign und Netzwerken.
2012 gewann Singla ein Google-Stipendium. Ausserdem war er am IBM-Forschungszentrum in Austin tätig und absolvierte zwei Praktika an der EPFL. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 3
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022