EU will mit Industrie-Allianzen IT-Wirtschaft fördern

19. Juli 2021 um 15:13
image

Eine Halbleiterallianz sowie eine Vereinigung für Cloud- und Edge-Technologie sollen die technische Souveränität der EU stärken.

Die Europäische Kommission hat den Startschuss für zwei neue Industrieallianzen gegeben: eine Allianz für Prozessoren und Halbleitertechnologien und die Europäische Allianz für Industriedaten, Edge und Cloud.
Sie sollen Unternehmen, Vertreter der Mitgliedstaaten, Hochschulen, Anwender sowie Forschungsorganisationen zusammenbringen, heisst es in einer Mitteilung.
Die beiden Allianzen werden die "ehrgeizigen technologischen Fahrpläne ausarbeiten", um in Europa die nächste Generation von Datenverarbeitungstechnologien zu entwickeln und einzusetzen, erklärt Thierry Breton und fügte an: "Europa hat alle Voraussetzungen, um im technologischen Wettlauf an der Spitze zu stehen."
Die Allianz zu Cloud und Edge ziele darauf ab, energieeffiziente und hochsichere europäische Industrie-Clouds zu entwickeln, die nicht der Kontrolle oder dem Zugriff von Behörden aus Drittländern unterliegen.
Das Volumen der generierten Daten nehme stark zu. Es werde erwartet, dass ein erheblicher Anteil der Daten künftig an den Netzwerksrändern verarbeitet wird. Deren Anteil werde von heute 20% auf 80% im Jahr 2025 steigen. Diese Verlagerung könne eine grosse Chance für die EU sein, ihre eigenen Cloud- und Edge-Kapazitäten und damit ihre technologische Souveränität zu stärken, heisst es. Ausserdem soll die Europäische Allianz für Industriedaten, Edge und Cloud das Entstehen von Cloud- und Edge-Technologien fördern, wobei unter anderem Sicherheit und Interoperabilität im Fokus stünden.

Produktion von Halbleiter fördern

Mit der Halbleiterallianz solle die globalen Halbleiter-Lieferketten neu ausbalanciert werden, indem in Europa entsprechende Kapazitäten aufgebaut werden. Sie werde Engpässe, Bedürfnisse und Abhängigkeiten in der gesamten Industrie identifizieren und angehen, schreibt die EU-Kommission. Die Allianz werde sicherstellen, dass Europa über die Kapazität verfügt, fortschrittliche Chips zu entwerfen und zu produzieren und gleichzeitig seine strategischen Abhängigkeiten verringert. Ziel sei, den Anteil an der weltweiten Produktion von Halbleitern bis 2030 auf 20% zu erhöhen

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

USA und China kämpfen um die Vormachtstellung bei KI

Die beiden Weltmächte haben sich in Genf zu Gesprächen getroffen. Die USA befürchten, dass China die Technologie missbrauchen könnte.

publiziert am 16.5.2024
image

Security-Firmen Exabeam und Logrhythm fusionieren

Investor Thoma Bravo legt die beiden SIEM-Konkurrenten zusammen.

publiziert am 16.5.2024
image

Schwyz will ein zentrales E-Gov-Portal aufbauen

Im Innerschweizer Kanton soll die Bevölkerung in Zukunft mehr Behördendienstleistungen online in Anspruch nehmen können.

publiziert am 16.5.2024
image

EFK: Bund sollte Office ohne Cloudanbindung so lange wie möglich einsetzen

Die Eidgenössische Finanzkontrolle kritisiert den Bund für die Einführung von M365. Die Verlängerung einer On-Premises-Lösung sei zu wenig geprüft worden und die Komplexität für Mitarbeitende nehme zu.

publiziert am 16.5.2024 4