"Grümpelturnier 2.0" bringt Heraus­forderungen und Spiele ins Homeoffice

12. Mai 2021, 10:18
  • channel
  • workplace
  • trivadis
  • microsoft
image

Schweizer Firmen können einen Monat lang an der ersten Homeoffice-Challenge teilnehmen. Auf die Teams warten Aufgaben, die auch für Spass sorgen sollen.

Homeoffice wird Teil einer neuen Arbeitswelt bleiben, das zeigte sich in unserer Umfrage unter Schweizer IT-Anbietern.  Dabei wurde auch immer wieder betont, wie wichtig der Austausch unter den Mitarbeitenden sei.
In der neuen Arbeitswelt "müssen nicht nur Verkaufsprozesse digitalisiert, sondern auch die Zusammenarbeit und die Führung im virtuellen Raum neu gestaltet werden", schreiben Trivadis und Microsoft Schweiz in einer gemeinsamen Mitteilung. Damit dabei auch der Spass nicht verloren geht, lancieren die beiden Unternehmen eine Homeoffice-Challenge, an der sich 100 Schweizer Teams beteiligen können.
"Die Homeoffice-Challenge ist das 'Grümpelturnier 2.0'. Genau wie ein echtes Grümpelturnier soll uns die Homeoffice-Challenge in Zeiten von Distancing und Display wieder näher zusammenbringen, dies mit viel Spass und Kämpfergeist", erklärt Ana Campos, Co-CEO von Trivadis, in der Mitteilung. "Mit der Homeoffice-Challenge nimmt unser Partner Trivadis einen äusserst charmanten und motivierenden Anlauf, das Thema zu adressieren und auf spielerische Art Lösungen für alle Teilnehmenden und Interessierten zu erarbeiten", so Ralph Wirth, Partner Marketing Advisor bei Microsoft Schweiz.
Vom 7. Juni bis 2. Juli 2021 lösen 100 Teams online insgesamt 12 Challenges, die sich um Themen der neuen Arbeitswelt drehen. Darunter befinden sich Beiträge prominenter Persönlichkeiten: Vom Autor Stephan Pörtner stammt ein Krimi-Hörspiel ("Der Tote im Homeoffice"), dessen Lösung gesucht wird, und der Sterne-Koch Tobias Hoesli erklärt, was mit einem Rüebli alles gekocht werden kann.
Interessierte Teams können sich bis zum 21. Mai online für die Homeoffice-Challenge bewerben. Nach erfolgreicher Bewerbung erhalten die Team-Chefs und -Chefinnen ein Access Kit per Post zugestellt mit allen weiteren Informationen zur Challenge. Am Ende des "Grümpelturniers 2.0" erhalten alle Teilnehmenden ein exklusives E-Book mit sämtlichen 1200 Lösungen, die in der Homeoffice-Challenge erarbeitet wurden. Und auf das siegreiche Team wartet ein Hauptpreis. Die Ergebnisse aller Challenges sind in anonymisierter Form für die Öffentlichkeit einsehbar.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022
image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022