"M&A in der ICT erreicht neuen Rekord"

25. Mai 2021, 10:04
image

Gartner prognostiziert mehr Konsolidierungen und sagt, wer an ICT-Firmen interessiert ist.

Bis 2022 sollen die weltweiten Fusions- und Übernahmeaktivitäten (M&A) mit Beteiligung von Technologieanbietern den bisherigen Höchststand von 2018 übertreffen, schreibt Gartner.
Die Marktforscher konstatieren, dass sich die M&A-Aktivitäten 2021 nach einem kurzen, coronabedingten Einbruch 2020 rasch wieder erhöht hätten.
Übernahmen von Kommunikationsanbietern durch Finanzunternehmen (+93%) und Übernahmen von ICT-Dienstleistungsanbietern durch Finanzunternehmen waren im vierten Quartal 2020 um 30% höher als im Durchschnitt 2018 und 2019.
Die Konsolidierung von Anbietern mit hohem Überschneidungsgrad stieg in der zweiten Jahreshälfte 2020 um 65% bzw. 40% in den Dienstleistungs- und Softwaremärkten, heisst es weiter. Dies verglichen mit der durchschnittlichen Anzahl von M&A-Transaktionen 2018 und 2019, wobei Transaktionen mit einem Wert von über 1 Milliarde US-Dollar von Gartner ausgeschlossen wurden.
image
Fusionen und Übernahmen von Technologie- und Dienstleistungs-Unternehmen und deren Wert nach Quartal - USA, Kanada und Europa. Grafik: Gartner.
"Diese Konsolidierungstrends legen nahe, dass Tech-CEOs auf Wettbewerbslandschaften vorbereitet sein müssen, in denen wichtige Wettbewerber fusionieren, insbesondere unter den Dienstleistern", so Gartner laut der Zusammenfassung des Kunden-Reports "Tech CEO: Acquisition Strategies During COVID-19 and Implications for Providers".
Vor allem Private-Equity-Firmen zeigen sich seit 2020 vermehrt interessiert an Übernahmen heisst es bei Gartner.  Ein aktuelles Beispiel dafür wäre der Verkauf von Boomi durch Dell 2 Private-Equity-Firmen. Oder die Übernahme von Proofpooint durch Thoma Bravo.
Wer in der Schweiz seine IT-Firma verkaufen will, sei es als Nachfolgelösung, sei es aus der Not oder um wachsen zu können, für den hat unser Kolumnist Urs Prantl einige persönliche Anregungen formuliert.

M&A in der Schweiz am 8.6.2021:

So haben wir die Nachfolgeregelung geschafft. So konnten wir die Firma unserer Chefs kaufen. Roundtable mit erfolgreichen Beispielen von Firmennachfolgen aus der Schweizer IT-Branche am Inside Channels Forum 2021.
Teilnehmer: Samuel Alessandri (Übernahme IOZ), Josua Müller (Nachfolgeregelung IOZ), René Jenni (CEO Leuchter Infrastructure Solution), Walter Borgia (CEO Lake Solutions). Moderation: Marcel Gamma (Chefredaktor inside-channels.ch).
Weitere Highlights: Wie sieht der Schweizer ICT-Dienstleister der Zukunft aus? Wie transformieren wir unsere Unternehmen? Ideen, Inspiration und Antworten gibt es am Inside Channels Forum am 8.6.2021. Das Forum findet ab 13 Uhr online statt. https://forum.inside-channels.ch/

Loading

Mehr zum Thema

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022