NCSC-Chef Florian Schütz berät nun Bug Bounty Switzerland

22. Februar 2021, 13:30
  • people & jobs
  • security
  • bug bounty switzerland
image

Bug Bounty Switzerland hat sich einen Beirat gegeben, dem auch weitere Security-Experten und Expertinnen angehören.

Bug Bounty Switzerland hat einen Beirat gegründet, der sich aus IT-Security-Experten verschiedener Branchen zusammensetzt, darunter Florian Schütz, der Delegierte des Bundes für Cybersicherheit und Leiter des Nationalen Zentrum für Cybersicherheit (NCSC). Der Einsitz im Beirat von Bug Bounty Switzerland ist für ihn Teil dieser Rolle.
"Bug-Bounty-Programme sind wirksam und kosteneffizient und können so einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit von Unternehmen und Infrastruktur hierzulande leisten", lässt er sich in der Mitteilung von Bug Bounty Switzerland zitieren. "Es liegt daher im strategischen Interesse der Schweiz, dass wir eine schweizerische Plattform unterstützen. Bug Bounty Switzerland ist derzeit der einzige Schweizer Anbieter und schliesst als solcher eine wichtige Lücke."
Bug Bounty Switzerland wurde im April 2020 gegründet mit dem Ziel, Bug-Bounty-Programme in der Schweiz zu etablieren. Ethische Hacker suchen im Rahmen eines solchen Programms im Auftrag von Schweizer Firmen nach Schwachstellen in deren produktiven ICT-Systemen und werden belohnt, wenn sie eine Schwachstelle melden.

Die weiteren Mitglieder des Beirats sind:


  • Marcel Zumbühl, CISO der Swiss Post Group und Co-Präsident der Information Security Society Switzerland (ISSS).
  • Catherine Chapman: Kanadische Journalistin und Security-Aktivistin mit Spezialisierung auf Datenschutz und ethisches Hacken.
  • Christian Folini, Leiter eines Einzelprojekts unter dem Dach des Open Web Application Security Project (OWASP), Programmleiter der Konferenz Swiss Cyber Storm und Experte für Webserversicherheit beim Netzwerk- und Security-Spezialisten Netnea.
  • Daniel Egli, Rechtsanwalt für Technologie- und Datenrecht bei der Schweizerischen Post.
  • Peter Lüssi: MAS ZFH in Digital Business und unabhängiger Verwaltungsrat, ehemaliger Partner bei PWC Schweiz.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyber-Angriffe: Einer ernst zu nehmende Gefahr erfolgreich begegnen und ihre Auswirkungen begrenzen

«Sie wurden gehackt und wir sind im Besitz sensibler Daten Ihres Unternehmens. Bei ausbleibender Lösegeldzahlung werden wir die Daten im Darknet zum Verkauf anbieten!»

image

Das Bug-Bounty-Programm von Linkedin wird öffentlich

Bis zu 15'000 Dollar erhält, wer der Social-Media-Plattform hilft, Sicherheitslücken zu finden.

publiziert am 27.5.2022
image

Orange Business Services hat Nachfolgerin für Reisinger

Aliette Mousnier-Lompré heisst die neue CEO von Orange Business Services. Sie ersetzt ab sofort ihren langjährigen Vorgänger Helmut Reisinger.

publiziert am 27.5.2022
image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022