Softwareone übernimmt Intergrupo komplett

10. November 2020, 10:20
  • channel
  • übernahme
  • cloud
  • softwareone
image

Die Schweizer Firma will mit dem Zukauf des Cloud-Spezialisten den Bereich Solutions & Services stärken.

Softwareone wird die restlichen 60 Prozent an der Intergrupo übernehmen. Eine erste Investition habe man bereits im vergangenen Jahr getätigt, heisst es in einer Mitteilung des Niedwaldner Unternehmens. Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2021 abgeschlossen.
Intergrupo ist ein Spezialist für Anwendungsmodernisierung und Cloud-Technologien. Das Unternehmen automatisiert Prozesse, wobei ältere Anwendungen modernisiert und zu Cloud-nativen Technologien in Microsoft Azure und AWS migriert werden. Zudem werden neue Funktionalitäten wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen integriert.
"Die Übernahme verdeutlicht die strategische Bedeutung einer globalen Praxis in der Anwendungsmodernisierung mit Hyperscalern wie AWS, Google und Microsoft. Dies hilft unseren 65'000 Kunden in ihrer Transformation zur Cloud, nicht nur im Hinblick auf ihre Infrastruktur, sondern auch hinsichtlich ihrer bestehenden Anwendungen", lässt sich Dieter Schlosser, CEO bei Softwareone, in der Mitteilung zitieren.
Mit der Akquisition will das Schweizer Unternehmen, die Kompetenzen und das Volumen des Bereichs Solutions & Services ausbauen. Die Intergrupo hat laut Mitteilung ihren Hauptsitz in Kolumbien und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter, hauptsächlich Entwickler und Technologiespezialisten. In den zwölf Monaten bis Juni 2020 erzielte Intergrupo einen Bruttogewinn von rund 35 Millionen Franken.
Softwareone mit Hauptsitz in Stans (NW) ist spezialisiert auf die Verwaltung von Softwarelizenzen für Firmen. Sie beschäftigt weltweit rund 5800 Personen und betreut rund 65'000 Kunden.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022
image

Strommangellage - ist Auslagerung in die Cloud die Lösung?

Was passiert, wenn Ihr Server plötzlich keinen Strom mehr erhält? Auch wenn es keine Garantien bezüglich Stromverfügbarkeit gibt, das Datacenter ist der bestmögliche Ort, an dem sich Ihre Server und Workloads befinden können. Aber für welche Art von IT-Outsourcing soll man sich entscheiden?

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022