Sonect expandiert nach Frankreich

14. Januar 2021, 10:59
  • finanzindustrie
  • fintech
  • startup
  • sonect
image

Das Schweizer Fintech-Startup hat einen Exklusivvertrag mit dem Geld-Transportunternehmen Loomis France abgeschlossen.

Das Schweizer Fintech-Startup Sonect kann seine Lösung nun via den neuen Partner Loomis France auch in Frankreich vertreiben. Wie Sonect mitteilt, wurde ein Exklusivvertrag abgeschlossen, Loomis ist also der alleinige Sonect-Partner in unserem westlichen Nachbarland. Dank dieser Vereinbarung, so Sonect, könne man sich jetzt auch in Frankreich landesweit etablieren und die 60 Filialen von Loomis France als Distributionspartner für die Sonect-Lösung für den Einzelhandel nutzen.
Die Sonect-Lösung ermöglicht es Anwendern der App, bei Händlern, die sich dem Netzwerk anschliessen, Bargeld abzuheben, das dann von ihrem Bankkonto abgebucht wird. Die App zeigt dabei den Usern auf dem Smartphone an, welcher lokale Händler gerade genügend Bargeld hat.
Das 2016 gegründete Zürcher Unternehmen glaubt, dass es in Frankreich eine besondere Nachfrage nach dieser Lösung gebe. Aufgrund des Kostendrucks hätten Banken dort immer mehr Filialen geschlossen. Heute müssten deshalb fast 360'000 Menschen mehr als 30 Minuten fahren, wenn sie Bargeld abheben möchten.
Sonect beschäftigt gegenwärtig 25 Mitarbeitende in Zürich, Vilnius und Mexiko-Stadt. In der Schweiz hat das Startup bereits rund 2300 Partnershops.
Loomis Frankreich ist ein Unternehmen, das sich auf den Transport, die Verteilung und das Management von Bargeld spezialisiert hat.

Loading

Mehr zum Thema

image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022