Technische Panne beim BIT führt zu ungültigen Covid-Zertifikaten

1. Oktober 2021, 13:12
  • e-government
  • störung
  • behörde
  • coronavirus
  • schweiz
image

Einige Tausend der heute Freitagmorgen ausgestellten Zertifikate sind ungültig. Betroffene müssen ein neues bestellen.

Beim Ausstellen von Covid-Zertifikaten ist am Freitagmorgen, 1. Oktober, eine technische Panne aufgetreten. Die zwischen 10.40 und 11.50 Uhr ausgestellten Zertifikate sind ungültig. Personen, die in dieser Zeit ihr Zertifikat erhielten, müssen beim jeweiligen Zertifikat-Aussteller ein Neues anfordern.
"Die Leute stehen in der Apotheke, brauchen einen Testnachweis für den Zmittag im Restaurant, und wir können derzeit keine Covid-Zertifikate ausstellen", sagte eine Zürcher Apothekerin am Morgen zum 'Tages-Anzeiger'. Sie habe zuerst noch Zertifikate ausdrucken können, aber diese waren nicht gültig. Dann konnten keine QR-Codes mehr generiert werden. Auch am Flughafen Zürich waren Reisende blockiert, die auf das Resultat des PCR-Tests warteten, um einzuchecken.
Grund für das technische Problem war eine Fehlkonfiguration bei der elektronischen Signatur, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitteilte. Wie das BAG versicherte, bestand zu keinem Zeitpunkt ein Sicherheitsrisiko. Auf Anfrage von inside-it.ch erklärte das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT), die Störung sei aufgetreten, als eine Anpassung des Covid-Zertifikatssystems vorgenommen wurde. 
Einige Tausend Zertifikate dürften ungültig sein, präzisierte das BAG genüber 'Keystone-SDA'. Ob jemand betroffen ist, lässt sich durch das Anwählen des Zertifikats in der App und das Drücken des Refresh-Buttons unten rechts prüfen.

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr, nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Wo steht die Schweiz bei der Digitalisierung?

Das Bundesamt für Statistik hat eine Reihe von Indikatoren gebüschelt. Eine klare Antwort geben sie nicht.

publiziert am 31.1.2023
image

St. Gallen will Steuersoftware für 44 Millionen Franken konsolidieren

Der Kanton will seine zersplitterte Steuerlandschaft vereinheitlichen, um jährlich rund 3 Millionen zu sparen. Nun wurden Projektleistungen ausgeschrieben.

publiziert am 31.1.2023
image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023