Trotz Corona – Schweiz will sich am MWC zeigen

15. März 2021, 16:43
image

Während internationale Konzerne auf die Reise zum Mobile World Congress in Barcelona verzichten, plant Switzerland Global Enterprise mit 15 Unternehmen vor Ort zu sein.

Es soll einer der ersten grossen ICT-Branchenablässe werden, der wieder physisch durchgeführt wird: Der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Der Veranstalter GSMA erwartet Ende Juni bis 50'000 Gäste in der Metropole. 2019 lockte die Tech-Messe noch mehr als 100'000 Gäste an, die Ausgabe 2020 war im Februar 2020 abgesagt worden.
Nun treffen bei den Veranstaltern allerdings wie vor der letztjährigen Stornierung des Kongresses Absagen wegen der Coronavirus-Risiken ein. Bekannt ist bereits, dass Netzwerk-Ausrüster Ericsson, Konkurrent Nokia und Sony genauso wie Facebook ihre Teilnahme abgesagt haben, obwohl soeben erst ein breites Hygienekonzept vorgestellt wurde. Das umfasst Schnelltests, Maskenpflicht, Kontaktnachverfolgung, Konzepte für die Publikumssteuerung, verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsmassnahmen sowie neue Be- und Entlüftungssysteme.

Die Schweiz macht dennoch mit

Optimistischer als diese Konzerne zeigt sich Switzerland Global Enterprise (S-GE). Dort erklärt man auf Anfrage, dass man "wiederum einen Swiss Pavilion organisieren" werde. Geplant sei ein gut sichtbarer zweistöckiger Pavilion mit gleicher Fläche wie in den letzten Jahren. Man rechne mit rund 15 teilnehmenden Schweizer Unternehmen. "Uns liegen bereits viele Zusagen (zum Beispiel von Global Message Services) und Interessensbekundungen vor, die Ausstellerliste ist aber noch nicht final", so Pressesprecherin Sina Steininger.
Der Stand befindet sich laut S-GE in Halle 5 in unmittelbarer Nähe zum Congress Square respektive zur Kongress Halle und soll für eine gute Besucherfrequenz sorgen. Zudem setze man ein neues, offenes Konzept um, dass einen besseren Überblick für Besucher und Aussteller mit optimalem Zugang erlaube.
Steininger betont in Sachen Corona: "Selbstverständlich hat die Gesundheit unserer Kunden immer höchste Priorität und so werden wir den Auftritt nur gemäss den dann geltenden Bestimmungen des Schweizer Bundesamt für Gesundheit sowie den hygienischen Vorgaben Spaniens und des Messeveranstalters umsetzen".

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022