VW kauft Schweizer Software-Startup

12. Mai 2020, 13:43
  • übernahme
  • transport
  • startup
image

Mit der Parking-App von Mathom will die VW-Tochter PayByPhone ihre Marktpräsenz in der Schweiz verstärken.

PayByPhone, eine Tochtergesellschaft von Volkswagen Financial Services, hat das Schweizer Startup Mathom vollständig übernommen. Mathom steht hinter der Parking-App Sepp, mit der sich Parktickets über das Smartphone lösen lassen.
Damit baue PayByPhone seine Präsenz im Schweizer Markt aus, wo das Unternehmen bislang vor allem in Genf und Lausanne präsent ist, teilt die VW-Tochter mit. Nun würden die Schweizer Standorte erweitert, heisst es in einer Mitteilung.
"Wir werden unsere Präsenz weiter ausbauen und schätzen uns glücklich, ein so erfahrenes Schweizer Team für uns gewonnen zu haben", freut sich Philippe Lerouge, der europäische CEO von PayByPhone.
Die App des 2017 gegründeten Startups Mathom wird an rund 70 Standorten in der Schweiz eingesetzt. PayByPhone ist mit seiner Lösung in Nordamerika und Europa in 14 Ländern in knapp 1000 Städten vertreten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Post-Tochter Unblu übernimmt Aarauer SaaS-Anbieter Adiacom

Seit Anfang November gehört Unblu der Schweizer Post. Jetzt kauft das Basler Unternehmen seinerseits zu und erwirbt den Spezialisten für Videokommunikation.

publiziert am 23.11.2022
image

Aargauer Verkehrsbetrieb testet papierloses Billettsystem

Neu sollen die Tickets mittels Karte oder per Handy an einem Automaten gekauft werden. Dadurch sollen Kosten gespart und der Fahrplan besser eingehalten werden.

publiziert am 22.11.2022