Dell wächst kräftig, rechnet aber mit höheren Kosten

27. Mai 2022, 14:06
  • channel
  • geschäftszahlen
  • dell technologies
image
Michael Dell an einer Veranstaltung in Kalifornien. Foto: Oracle PR unter CC BY 2.0

Der US-Konzern profitiert von hoher Nachfrage aus Unternehmen nach Business-PCs, Storage und Networking-Lösungen.

Das Quartalsergebnis des US-Konzerns Dell hat die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Der Umsatz ging im 1. Quartal des Fiskaljahres 2023 um 16% nach oben und belief sich auf 26,1 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn stieg gar um fast 60% und kam bei 1,6 Milliarden Dollar zu liegen. Entsprechend positiv reagierten die Anleger, die Aktie legte im erweiterten Handel 8% zu.
Man habe in allen Bereichen Wachstum verzeichnet, erklärte Co-COO Jeff Clarke in einer Mitteilung. Dell profitierte unter anderem von der anhaltend starken Nachfrage nach Hardware fürs mobile Arbeiten. So sei der Umsatz mit Commercial-PCs um 22% gestiegen. Im Gegensatz dazu ging der Umsatz bei den Consumer-PCs lediglich 3% nach oben. Insgesamt erwirtschaftete Dell in der Client Solutions Group (CSG) einen Umsatz von 15,6 Milliarden Dollar, 17% mehr als im Vorjahresquartal.
Das Unternehmen fügt an, dass die weltweite Chip-Knappheit und die Unterbrechung der Lieferkette, die durch die Abriegelungen in China noch verschärft wurde, sich in diesem Quartal bemerkbar gemacht hätten. "Wir gehen davon aus, dass der Auftragsbestand aufgrund der aktuellen Nachfrage und der branchenweiten Herausforderungen in der Lieferkette mindestens bis zum zweiten Quartal hoch bleiben wird", ergänzte Clarke in einer Telefonkonferenz gemäss 'Reuters'. Das Unternehmen rechnet demnach damit, dass sowohl die Komponenten- als auch die Logistikkosten weiter steigen werden.
In der Infrastructure Solutions Group (ISG) weist Dell einen um 16% auf 4,3 Milliarden gestiegenen Umsatz aus. Überdurchschnittlich entwickelt haben sich in der ISG laut Unternehmensangaben das Storage-Portfolio und der Bereich Networking.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022