Der DACH-Markt für IT-Services erholt sich

8. April 2022, 09:55
  • isg
  • cloud
  • as-a-service
  • marktzahlen
  • channel
image
ISG erfasst Fremdvergaben mit einem jährlichen Vertragswert von mindestens 4,6 Millionen Euro. Foto: Leon Seibert / Unsplash

Marktforscher ISG zeigt eine starke Entwicklung des gesamten europäischen Marktes für IT- und Business-Services. Grund ist die kräftige Nachfrage nach Cloud-Diensten.

Der europäische Markt für IT- und Business-Services hat sich im 1. Quartal 2022 stark entwickelt. Grund dafür ist die Rekordnachfrage nach cloudbasierten Diensten. Dies zeigen die neusten Zahlen des Marktforschungshauses ISG. Demnach ist die Nachfrage nach Cloud-Services im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres im gesamten EMEA-Raum um 44% gestiegen.
ISG hatte Europa zuvor einen Rückstand in Sachen Cloud attestiert. "Der Gesamtmarkt in Europa ist zuletzt stetig gewachsen, da die Nachfrage nach cloudbasierten Diensten mehr und mehr mit dem Rest der Welt gleichzieht", heisst es nun aber von ISG-Managerin Barbara Florschütz. Managed Services konnten hingegen noch um 3% Vertragsvolumen zulegen.
Es ist das 3. Quartal in Folge, dass die Cloud-Wachstumszahlen laut ISG so hoch sind. Der jährliche Vertragswert (Annual Contract Value, ACV) für die gesamten Technologie- und Unternehmensdienstleistungen liegt damit im 1. Quartal 2022 auf dem Rekordwert von 6,9 Milliarden Euro.
Verträge für Managed Services wurden gemäss ISG-Zahlen für 3,4 Milliarden Euro abgeschlossen. Gesunken um 11% ist das IT-Outsourcing, angetrieben von den Finanzdienstleistungen und der Energiebranche: Der ACV beim IT-Outsourcing betrug demnach noch 2,5 Milliarden Euro. Laut ISG leidet die Energiebranche unter der Abschwächung des Öl- und Gasmarktes.
Im Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz setzte sich die Erholung fort. Zwar waren die Zahlen im Vergleich zum starken 1. Quartal des Vorjahres rückläufig, doch stieg der ACV in der DACH-Region im 1. Quartal 2022 im Vergleich zum Vorquartal um einen Drittel auf 756 Millionen Euro, wie ISG mitteilt.
Der ISG-Index erfasst Fremdvergaben mit einem jährlichen Vertragswert (ACV) von mindestens 4,6 Millionen Euro (5 Millionen US-Dollar).

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022