Die IT-Woche: Hey Klara!

25. März 2022, 15:48
  • kolumne
  • meinung
  • it-woche
  • rückblick
image

Abacus hier, Abacus da, Klara dort. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass diese Woche von Software-Häusern aus St. Gallen und Luzern dominiert wurde.

Klaro, ein anderes Thema als Klara und Abacus kann diese Woche, in der immer noch ein fürchterlicher Krieg in der Ukraine tobt, gar nicht dominiert haben. Zur Aufarbeitung und zum Verständnis also eine kurze Chronologie in der Causa zum Einstieg in den Kommentar (und zum Ausklang der Woche):
  • Am Wochenende des 20. März wird bekannt, dass Abacus die Post wegen der Klara-Übernahme bei der Weko verzeigt hat. Sie missbrauche ihre marktbeherrschende Stellung und erlaube sich kartellrechtswidrige Quersubventionierungen.
  • Am 24. März gibt Abacus ein Umsatzwachstum von 14,8% bekannt. Es sei das sechste Mal in Folge, dass man zweistellig wachse.
  • Gleichentags weist Klara die Abacus-Vorwürfe zurück. CEO Renato Stalder gibt aber zu, dass die Klage weder der Post noch Klara selbst vorliege.
  • Am 25. März fällt die 52-seitige Klageschrift wie aus heiterem Himmel aufs Redaktionspult von inside-It.ch. Abacus fordert darin unter anderem, dass das gemeinsame Login unverzüglich durch vorsorgliche Massnahmen abgeklemmt wird.
Es sind genau diese Geschichten, die das Salz in der IT-Suppe sind. Sie kommen nicht nur bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, gut an. Nein, es macht trotz des ernsten Inhalts auch noch grossen Spass, sie zu schreiben (viel mehr als der soundsovielte Report zu schwachen Passwörtern zum Beispiel). Item, nur immer dasselbe Aufmacherbild mit dem Konterfei von Claudio Hintermann, Abacus-Mitgründer und CEO, zu verwenden, ist bei dieser Masse an St.-Gallen-lastigen Geschichten langsam eintönig (Note to Self).
Nicht nur Abacus klagt, IBM stört sich auch
Dabei war das diese Woche nicht die einzige Klage, die wir vermeldeten. IBM hat an einem texanischen Gericht eine Klage gegen den Schweizer Legacy-Modernisierer LzLabs deponiert. Dieser habe IBM-Patente verletzt, behauptet Big Blue. LzLabs bietet Software an, mit deren Hilfe Unternehmen Mainframe-Applikationen in die Cloud oder auf Linux-Server migrieren und sich so von IBM-Hardware lösen können. IBM wirft dem Unternehmen nicht zuletzt auch vor, falsche Angaben zu seinen Produkten zu machen.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: White Hat Hacker for Crime

Der Trend zu Bug-Bounty-Programmen hält an: Diese Woche meldete sich ein sonderbarer Auftraggeber. Und es gab eine nebulöse Personalie.

publiziert am 1.7.2022
image

Vor 15 Jahren: aus einem Telefon wird ein Hype

Ab Ende Juni 2007 kauft man sich kein Handy mehr, sondern ein Smartphone: Das erste iPhone kommt in den USA in die Läden.

publiziert am 1.7.2022
image

Glosse: Meine Odyssee zum EPD

Chefredaktor Reto Vogt wollte ein EPD bestellen. Dabei sind drei Probleme und eine Lösung aufgetaucht. Spoiler: Es ist Dropbox.

publiziert am 1.7.2022 2
image

10?! Samuel Huegli, VRP Doodle und Zattoo

Warum Corona der beste CTO aller Zeiten war und die Impacts von neuer Technologie kurzfristig oft über- und langfristig unterschätzt werden, sagt Samuel Huegli unter anderem in unseren 10 Fragen.

publiziert am 29.6.2022