Die Neuheiten der CES im Überblick

11. Januar 2024 um 14:31
image
Foto: Sung Shin / Unsplash

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

Das Thema Künstliche Intelligenz ist an der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas omnipräsent. Seien es Fahrzeuge mit integrierten Chatbots oder Haushaltsgeräte, die sprechen können. Immer mehr Anwendungsfälle für KI finden ihren Weg in die breite Öffentlichkeit.
Während im letzten Jahr vor allem die Nachhaltigkeit ein grosses Thema war, setzten die Computerproduzenten bei der diesjährigen Ausgabe voll auf Künstliche Intelligenz als Verkaufsargument. Wir haben uns die neusten Geräte der grössten Anbieter angesehen und zeigen, wo die aktuellen Trends liegen und was die Kundschaft in Zukunft erwarten kann.

HP setzt auf Sicherheit durch KI

HP hat sein Consumer-Portfolio aktualisiert und auf der CES die neuesten PCs, Monitore und Peripheriegeräte gezeigt. Damit möchte das Unternehmen die Art und Weise, wie Anwender mit der Technologie interagieren, verändern. Die neuen HP Spectre-x360-Notebooks sind dafür mit leistungsfähigen Komponenten ausgestattet und sollen über integrierte KI-Technologie verfügen.
image
Der x360-Laptop von HP in der 14"-Version. Foto: HP
Die neuen Geräte sind als 14"- und als 16"-Version erhältlich. Beide verfügen über eine verbesserte Kamera und einen speziellen KI-Chip, der zusätzliche Sicherheits­funktionen bieten soll. Darüber hinaus sind die Laptops mit einer automatischen Leistungsoptimierung ausgestattet, die Lüftergeräusche verringern und die Temperatur tiefer halten soll.

Image Training von Lenovo

Lenovo hat auf der CES ebenfalls neue Computer vorgestellt. Darunter eine Auswahl an neuen Laptops der Yoga-Serie. Die Notebooks sind mit Windows 11 ausgestattet und kommen mit einer hauseigenen Software, die für Kreative und Künstler entwickelt wurde. Die Pro-Geräte der Yoga-Serie laufen dabei mit einer leistungsfähigen Grafikkarte.
image
Das Lenovo Yoga Pro in der 16-Zoll-Version. Foto: Lenovo
"AI for all" ist das diesjährige Motto des Events. "Unsere Vision stellt den einzelnen Nutzer in den Mittelpunkt und legt gleichzeitig Wert auf Datenschutz und Sicherheit", heisst es von Lenovo. Dazu beitragen soll auch die neue Funktion "Image Training". Mit dieser sollen Nutzer personalisierte Modelle trainieren können, die lokal auf dem Gerät gespeichert werden.

XPS-Nachfolger von Dell

Dell hat an der CES ebenfalls neue Monitore, Peripheriegeräte und Computer präsentiert. Während im Gaming-Bereich der leistungsfähige Alienware x16 R2 für Furore sorgte, wurden für die Consumer neue Laptops vorgestellt. Unter anderem hat die XPS-Serie des Herstellers ihr jährliches Update erhalten.
image
Der neue Dell XPS 14. Foto: Dell
Das Design der Geräte wurde über das gesamte XPS-Portfolio vereinheitlicht. Zudem wurden mit 16" und 14" zwei neue Bild­schirm­grössen eingeführt. Das Flagship-Modell XPS 16 ist mit den neusten Intel Prozessoren und einer leistungsstarken Grafikkarte von Nvidia ausgestattet.

Apple als Eigenbrötler

Der iPhone-Konzern gehört ebenfalls zu den grössten Computerherstellern der Welt, nimmt aber traditionell nicht an der Messe in Las Vegas teil. Das Unternehmen präsentiert seine Produkte jeweils an eigenen Veranstaltungen. So hat der Konzern erst kürzlich den Release seiner Mixed-Reality-Brille für den amerikanischen Markt bekannt gegeben.

Möchten Sie uns unterstützen?

Inside IT steht für unabhängigen und qualitativ hochwertigen Journalismus. Unsere Inhalte sind kostenlos verfügbar und bleiben dies auch weiterhin. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit und unsere Recherchen mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen. Vielen Dank!
Jetzt unterstützen


Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenu

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Samsung erhält Milliarden für Bau einer US-Chipfabrik

Der südkoreanische Konzern will neue Standorte für Entwicklung und Fertigung in den USA bauen und erhält dafür Subventionen in Milliardenhöhe.

publiziert am 15.4.2024