Diese Köpfe bringen die Schweiz digital voran

26. August 2022, 11:51
  • people & jobs
  • startups
  • schweiz
image
Foto: Stephen H / Unsplash

Die 'Bilanz' kürt 100 Frauen und Männer als "Digital Shapers". Darunter befinden sich Schweizer Unternehmer, Startup-Gründerinnen, Forschende und Politikerinnen.

Das Magazin 'Bilanz' hat zusammen mit der 'Handelszeitung', PME und Digitalswitzerland zum siebten Mal 100 Frauen und Männer als die "wichtigsten Köpfe der Digitalszene Schweiz" ausgezeichnet. Gekürt wurden die "Digital Shapers" von einer zwölfköpfigen Jury.
Wer bereits dreimal ausgezeichnet wurde, stand nicht mehr zur Wahl und kommt dafür in die "Hall of Fame". Dort finden sich Avaloq-Gründer Francisco Fernandez, die VR-Präsidentin von Futurae Technologies Sandra Tobler, der EPFL-Forscher Marcel Salathé oder Lea von Bidder. Die Mitgründerin von Ava hat ihr Medtech-Startup erst kürzlich an die US-Firma Femtec Health verkauft.
image
Catrin Hinkel.
Die 100 "Digital Shapers" werden von der 'Bilanz' in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Im Bereich "Infrastructure Builder", welche die technische Infrastruktur und digitale Plattformen bereitstellen, wurden unter anderem neu die CEOs Catrin Hinkel von Microsoft Schweiz und Marc Oehler von Infomaniak ausgezeichnet, zudem Stefan Steiner, Co-Managing Director von Venturelab, oder Gavin Wood von Ethereum.
image
Samuel Müller.
Den Startup-Gründerinnen und -Gründern widmet die 'Bilanz' die Kategorie "Unicorn Breeders". 49 Schweizer Startups hätten in den letzten zwölf Jahren den Unicorn-Status und damit die Milliardenbewertung erreicht, die Hälfte seit 2020, schreibt das Magazin. Die in dieser Kategorie Ausgezeichneten würden sich mit ihren Unternehmen auf dem Weg zum Unicorn befinden. So etwa Felix Adamczyk von Qiio, Melanie Gabriel von Yokoy, Amir Suissa von Wefox oder Samuel Müller, der als CEO von Scandit bereits 550 Mitarbeitende beschäftigt.
image
Bramwell Kaltenrieder.
Die Gekürten im Bereich "Connectors" verbinden Akteure und bauen mit am digitalen Ökosystem. So Nationalrätin und Swico-Geschäftsführerin Judith Bellaiche, die demnächst bei inside-it.ch in unserer Kolumne "Parldigi direkt" zu lesen sein wird. Als "Über-Vernetzer der Digitalisierung der Schweiz" sieht die Jury Bramwell Kaltenrieder, Professor an der Berner Fachhochschule. Ihm sei zum Beispiel das Instrument "Digital Excellence Check-up" zu verdanken, mit dem sich die digitale Reife einer Firma einfach messen lässt.
image
Paulina Grnarova.
Bei den "AI Masters" finden sich junge Köpfe wie Alen Aslangic (29), CEO von Visum, oder Paulina Grnarova (31), Co-Gründerin von Deepjudge AI. Jan Kerschgens führt als Geschäftsführer CIS an der EPFL in Lausanne Robotik und KI zusammen. "Stets mit dem Ziel, einen echten gesellschaftlichen Nutzen zu schaffen", wird er zitiert. Auch Anna Mätzender, Geschäftsführerin des NGO Algorithmwatch wird in dieser Kategorie ausgezeichnet. Nicht mit ihr, aber mit der Head of Policy & Advocacy Angela Müller hat inside-it.ch ein ausführliches Interview über die Ziele der Organisation und den Umgang mit KI geführt.
image
Stéphane Duguin.
Im immer wichtiger werdenden Bereich "Cyberscurity" schliesslich finden sich neben dem Mr. Cyber des Bundes Florian Schütz, Professor Adrian Perrig von der ETH und Theodora Dragan, Swiss Data Protection Officer bei der Pictet-Gruppe, neu Nicola Staub, CEO von Cybera, David Gugelmann von Exeon Analytics und Stéphane Duguin. Er ist CEO des Cyperpeace Institute in Genf. Das Schweizer NGO hat eine Online-Plattform veröffentlicht, auf der sämtliche Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen im Ukraine-Krieg festgehalten werden.
Alle 100 "Digital Shapers 2022" werden auf der Website der 'Bilanz' mit kurzen Portraits vorgestellt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Adfinis ernennt einen CTO

CEO Nicolas Christener, bisher auch CTO des Open-Source-Dienstleisters, will sich vermehrt mit Wachstumsplänen beschäftigen.

publiziert am 3.10.2022
image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022