Digitec Galaxus setzte letztes Jahr 2,4 Milliarden Franken um

13. Januar 2023 um 09:03
image

Der Onlinehändler knackte 2022 schon wieder seinen Umsatzrekord.

Digitec Galaxus ist gegenüber dem Vorjahr um 8,7% gewachsen und hat 2,43 Milliarden Umsatz geschrieben. Damit hat das Unternehmen erneut den höchsten Jahresumsatz seiner Geschichte erzielt. Die Migros-Tochter begründet das Wachstum unter anderem mit dem Ausbau des Sortiments. So sei beispielsweise in Deutschland das Warenangebot mehr als verdoppelt worden auf 1,7 Millionen Produkte, hiess es in einer Mitteilung. In der Schweiz umfasst das Sortiment laut den Angaben knapp 5 Millionen Artikel.
Die Umsatzentwicklung von Digitec Galaxus
Den grössten Teil des Umsatzes erwirtschaftet die Migros-Tochter jedoch nur mit einem kleinen Teil des Sortiments. Letztes Jahr veröffentlichte Digitec Galaxus nämlich eine Auswertung, die zeigte, dass das Unternehmen mit 4% seiner Artikel 80% der Einnahmen erzielt. So sind etwa iPhones, Windeln oder Tintenpatronen beliebt, andere Artikel finden gar keine Beachtung.
Insbesondere in der Süd- und Westschweiz sowie in Deutschland gewann der Onlinehändler nach eigenen Angaben neue Kunden. Laut der Mitteilung kauften vergangenes Jahr mehr als 3,3 Millionen Menschen mindestens einmal bei Digitec Galaxus ein, 700'000 davon in Deutschland und Österreich. In Deutschland startete das Unternehmen 2018, in Österreich im Jahr 2021. Erst vor zwei Tagen hatte Digitec Galaxus ausserdem bekannt gegeben, auch nach Frankreich expandieren zu wollen. Und das Unternehmen hat sehr ehrgeizige Ziele: Es will nämlich einer der fünf grössten Onlinehändler in unserem westlichen Nachbarland werden.
Hinweis: Dieser Artikel ist in ähnlicher Form auch bei unserem Schwester-Magazin Konsider.ch erschienen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024