Doch noch keine bundesrätliche Hilfe für Startups

12. Januar 2023, 15:35
image

Guy Parmelin scheitert mit seinem Ansinnen im Bundesrat. Vorerst gibts keinen staatlichen Innovationsfonds für Startups.

Im Sommer des vergangenen Jahres wurden viele Startups hellhörig: Der Bundesrat kündigte an, einen branchenneutralen Innovationsfonds zu schaffen. Ziel sei es, dass die Schweiz damit mittel- bis langfristig zu den produktivsten, wettbewerbsfähigsten und innovativsten Standorten gehöre, hiess es damals.
Doch daraus wird nun – vorerst? – nichts. Wirtschaftsminister Guy Parmelin hatte dem Gesamtbundesrat vorgeschlagen, 500 Millionen Franken in den Fonds einzuschiessen. Das berichtet die 'NZZ'. Private Geldgeber sollten weitere Mittel beisteuern, so dass der Fonds eine "Grössenordnung von 1 bis 1,5 Milliarden Franken" erreiche, heisst es im Bericht weiter.
Wie die Bundeskanzlei mitteilt, hat die Regierung eine entsprechende Diskussion dazu geführt, aber noch kein Entscheid gefällt. Dieser komme "zu gegebener Zeit". Wie die 'NZZ' berichtet, hat sich Finanzministerin Karin Keller-Sutter durchgesetzt, das Geschäft zurückzustellen.
Wann es einen neuen Anlauf gibt, ist offen. Im Bericht wird März 2023 als möglicher Termin genannt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023