Ein defektes File stoppte den Flugverkehr in den USA

13. Januar 2023 um 11:03
  • technologien
  • störung
  • transport
  • usa
image
Foto: Philippe Murray-Pietsch / Unsplash

Die US-Flugbehörde legt einen ersten Bericht zum Systemausfall vor.

Ein defektes File in einer Datenbank ist nach Angaben der US-Flugaufsichtsbehörde FAA der Auslöser für das Flugchaos in den USA am 11. Januar gewesen. Hinweise auf einen Cyberangriff gebe es bisher nicht, hiess es weiter. Wegen der Computerpanne durften am vergangenen Mittwochmorgen für etwa 90 Minuten keine Flugzeuge auf Inlandsrouten starten. Insgesamt waren deshalb in den USA mehr als 10'000 Flüge verspätet, mehr als 1300 fielen komplett aus.
Mit dem Startverbot habe man aus besonderer Vorsicht gehandelt, sagte US-Verkehrsminister Pete Buttigieg. Ausgefallen war das System Notice to Air Missions (NOTAM), welches Piloten und Flugpersonal über den Status von Flughäfen im ganzen Land auf dem Laufenden hält und auch vor Vogelgefahren oder anderen Hindernissen warnt.
Vor allem aus dem Republikanischen Lager hagelte es Kritik. Die Unfähigkeit der FAA, ein wichtiges Sicherheitssystem am Laufen zu halten, sei inakzeptabel und das jüngste Beispiel der Unfähigkeit innerhalb des Verkehrsministeriums, twitterte der Republikanische Senator Ted Cruz.
In einer Stellungnahme schrieb die Vorsitzende des Verkehrsausschusses im US-Senat, die Demokratin Maria Cantwell, man werde untersuchen, was diesen Ausfall verursacht hat. "Die Öffentlichkeit braucht ein widerstandsfähiges Verkehrssystem", teilte Cantwell mit.
Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA teilte zudem mit, man untersuche weiter, wie genau es zu dem Vorfall kommen konnte. Man unternehme alle notwendigen Schritte, damit eine solche Störung nicht wieder vorkomme.
Laut 'CNN' ist das betroffene Kernsystem 30 Jahre alt, es fehle auch an Updates. Verkehrsminister Buttigieg habe seit Mittwoch mehrere Treffen mit hochrangigen FAA-Beamten abgehalten und "sehr deutlich" gemacht, dass das System schneller überarbeitet werden müsse, als es der Zeitplan der FAA vorsieht.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Meta gibt seinen Slack-Konkurrenten Workplace auf

Einst hegte der US-Konzern grosse Pläne für den Kollaborationsdienst, in zwei Jahren ist aber Schluss. Meta will sich auf KI und das Metaverse fokussieren.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024