Ergon wächst weiter

21. September 2022 um 07:54
  • channel
  • Software-Anbieter
  • geschäftszahlen
  • ergon
image
Die Geschäftsleitung von Ergon (v.l.n.r.): Adrian Berger, Hans-Jürg Schneider, Gabriela Keller, Roman Hugelshofer, Heiko Faller. Foto: Ergon

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

Die Geschäfte der Zürcher Softwareschmiede Ergon laufen weiterhin gut. Wie das Unternehmen meldet, stieg sein Umsatz im 1. Halbjahr 2022 verglichen mit dem 1. Halbjahr 2021 um 8% auf 33 Millionen Franken. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöhte sich von 350 auf 370.
Ein Grund für das konstante Wachstum, so CEO Gabriela Keller, sei die Diversifizierung der Kundenbasis: "Das breite Portfolio an Branchen und Unternehmen macht uns resilient." Das letzte Geschäftsjahr, das für Ergon harzig lief, war das Jahr 2018. Seither konnten die Zürcher kontinuierlich mehr oder weniger grosses Umsatzwachstum melden.
Zu den erzielten Gewinnen äussert sich Ergon nicht.
Als eines der Highlights seiner aktuellen Aktivitäten nennt das Unternehmen die Entwicklung von Applikationen zur Verwaltung von Arbeitszeit-Bewilligungen, für den digitalen Monatsabschluss und für die Arbeitsplanung für den Retailer Coop. Zudem habe man wiederum einige Neukunden gewinnen können, darunter Bernina International. Zusammen mit dem Nähmaschinenhersteller wolle man dessen Erzeugnisse fit für das Internet of Things machen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024