Exklusiv: Prime Technologies setzt neu auch auf Abacus

12. Januar 2023 um 08:44
image
Abacus baut seine Präsenz in der Westschweiz aus.

Einer der grössten Gemeinde-IT-Dienstleister in der Romandie nimmt Abacus in sein Portfolio auf. Pro Concept und Innosolv sind und bleiben an Bord.

Prime Technologies hilft Westschweizer Gemeinden und Energieversorgern bei der Integration, Implementierung und Betreuung verschiedener IT-Lösungen. Dabei gehört das Unternehmen zu den grössten in der Romandie.
Innosolv und Pro Concept weiter dabei
Bislang arbeitet Prime mit Innosolv und Pro Concept zusammen. Seit dem 1. Januar gehört neu Abacus dazu, wie aus einer Mitteilung hervorgeht, die inside-it.ch exklusiv vorliegt. Die neue Zusammenarbeit sei eine Entwicklung, die auf Kontinuität setze, heisst es darin. Abacus biete seit Jahren eine Schnittstelle zu Innosolv-Produkten an.
image
Laurent Gfeller, Leiter Abacus in der Westschweiz
Laurent Gfeller, Abacus-Chef in der Westschweiz, sagt, dass die Partnerschaft eine gute Gelegenheit sei, die Präsenz in den dortigen Märkten zu verstärken. Auf Nachfrage von inside-it.ch ergänzt er, dass man Prime wie allen neuen Vertriebspartnern Know-how-Transfer mit gezielten Aus- und Weiterbildungen anbiete. Ausserdem würde Prime beim "Benchmark und bei der Datenübernahme" unterstützt.
Es wird niemand zu einem Wechsel gezwungen
Die Zusammenarbeit zwischen Prime und Pro Concept läuft indes weiter. Das bestätigt Giovanni Giordano, Finanzchef von Pro Concept. "Der neue Vertrag wird Prime dazu bringen, eher unser ERP als Abacus zu vertreiben", wehrt sich Giordano gegen den Eindruck, dass Abacus jetzt bevorzugt werde.
Laurent Gfeller sagt dazu, dass jeder bestehende Kunde für sich entscheiden kann, ob er das ERP wechseln möchte oder nicht. Es sei für ihn schwer abzuschätzen, wie viele das tun werden. "Die aktuellen Pro-Concept-Kunden werden nicht zu einem Wechsel gezwungen."

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024