Finanzkommission: Beim Bund laufen zu viele IT-Projekte gleichzeitig

16. Mai 2024 um 07:00
  • politik & wirtschaft
  • e-government
  • bund
  • Parlament
image
Foto: Marco De Luca / Pixabay

Die Finanzkommission des Ständerats empfiehlt dem Bundesrat mehr Zurückhaltung bei der Aufgleisung neuer Projekte.

Die Finanzkommission des Ständerats (FK-S) findet, dass in der Bundesverwaltung derzeit zu viele IT-Projekte gleichzeitig laufen. Mehrere Informatikprojekte des Bundes würden "erhöhte Risiken" aufweisen, was den Zeitplan und die Finanzen angehe. Sprich, sie könnten mehr kosten und länger dauern, als budgetiert. Der Informatikaufwand, der zu den grössten Ausgabenposten des Bundes gehört, steige zudem kontinuierlich und massiv an. Zu diesen Schlüssen sei man aufgrund von Berichten von Subkommissionen über ihre Erkenntnisse in Sachen Steuerung und Beaufsichtigung der Informatik der Departemente gelangt, so die FK-S.
Die Kommission wünsche einen Stopp des kontinuierlichen Ausgabenanstiegs, schreibt sie. Zudem bittet sie den Bundesrat, die laufenden Informatikprojekte zu priorisieren und sich beim Beschluss neuer Vorhaben zurückhaltend zu zeigen.
Die Kommission stellt diese Forderung aber nicht gerade mit sehr grossem Nachdruck. Die Erkenntnisse zur Informatiksteuerung werden nur in einem kurzen Abschnitt im Anhang zu einer deutlich längeren Mitteilung geschildert. In der Mitteilung geht es eigentlich um eine Motion der sicherheitspolitischen Kommission des Ständerates. Diese befürwortet die Schaffung eines befristeten Fonds für die Nachrüstung der Armee sowie für die Unterstützung des Wiederaufbaus und die Instandhaltung der Infrastruktur in der Ukraine. Die FK-S ist gegen diese Motion.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024
image

Schwyzer Kantonsratsdebatten können im Internet übertragen werden

Die Regierung war zwar dagegen, das Volk hat sich aber dafür entschieden.

publiziert am 10.6.2024 1
image

Neuer Leitfaden für den M365-Einsatz in Gemeinden

Die Zürcher Datenschutzbeauftragte erklärt, was bei der Einführung von Microsoft 365 berücksichtigt werden sollte, etwa mit Blick auf den Cloud Act.

publiziert am 7.6.2024 2
image

Vogt am Freitag: Serviette

Die Aufarbeitung des Xplain-Falls ist eine Farce. Es scheint, als wollten die Verantwortlichen zur Tagesordnung übergehen.

publiziert am 7.6.2024 2