Firmware-Update zwingt manche HP-Drucker in die Knie

22. Mai 2023 um 09:24
  • technologien
  • hp
  • störung
  • printing
  • hardware-vendor
image
Das HP-Mopdell Officejet Pro 9025e. Foto: HP

HP-Kunden melden Probleme mit Officejet-Printern. Schuld ist offenbar ein fehlerhaftes Firmware-Update. Eine Lösung gibt es derzeit noch nicht.

Seit rund 2 Wochen häufen sich in einem HP-Forum Meldungen über Probleme mit Printern, die nach einer Aktualisierung aufgetreten sind. Betroffene Kundinnen und Kunden berichten, dass ihre Geräte auf dem integrierten Bildschirm den Fehlercode "83C0000B" anzeigen.
Die Ursache soll ein fehlerhaftes Firmware-Update sein. Offiziell bestätigt hat HP dies noch nicht. Das Unternehmen erklärt aber gegenüber 'Bleeping Computer', sich um die Probleme zu kümmern. "Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck daran, den Fehler zu beheben", so HP gegenüber dem Onlinemagazin. Betroffen ist demnach eine "begrenzte Anzahl" der Modelle HP Officejet Pro 9020e. Der Kundschaft wird empfohlen, sich an den Support zu wenden.
Das Update kann nicht rückgängig gemacht werden. Ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen verlangt gemäss 'Heise' Eingaben auf dem Touchscreen, was in dem fehlerhaften Zustand aber nicht möglich sei. Noch ist unklar, wie lange es dauern wird, bis das Problem behoben werden kann. Im Forum erklären einige Nutzer, HP habe ihnen ein Ersatzgerät zugesagt.
Das Onlinemagazin 'druckerchannel.de' schreibt, dass das betroffene Modell seit rund 2 Jahren auf dem Markt ist und sich relativ gut verkauft habe. So sei es wahrscheinlich, dass tatsächlich nur eine kleine Menge von Geräten betroffen ist. Ob dies an bestimmten Konfigurationen liege oder ob HP das Update rasch zurückgezogen habe, sei aber unklar. Die aktuell verfügbare Firmware-Version stammt vom 16. Mai. Sie wurde somit nach den ersten Berichten über Probleme publiziert. Man könne davon ausgehen, dass diese Version das Problem nicht mehr verursacht, so das deutsche Branchenblatt.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenü

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024