Förderinitiative ICT-Campus kämpft mit Problemen

12. Januar 2023, 15:00
  • people & jobs
  • ICT Campus
  • swico
  • bildung
  • finanzierung
image
Am Standort des ICT Campus in Zürich. Foto: ICT Campus

Die Pandemie und mangelndes Engagement der Bildungsdirektion hätten zur Folge, dass der ICT Campus in Zürich unterfinanziert bleibe, bemängelt Swico. Der Verband verlängert darum sein Engagement.

Der Wirtschaftsverband Swico kritisiert in einer Mitteilung die Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Bei dieser mangle es an Engagement in Sachen ICT Campus, was zusammen mit der Pandemie dazu geführt habe, dass das Projekt seine Ziele verfehlt habe. Swico verlängere nun sein Engagement, "weil es nicht anders geht", teilt der Verband mit. Die Enttäuschung lässt sich aus jeder Zeile der Mitteilung herauslesen.
Der Swico ICT Campus in Zürich war als dritter seiner Art eröffnet worden, nachdem Muttenz und Bern bereits einen Campus erhalten hatten. Am Eröffnungsanlass am Unistandort Irchel kamen im Januar 2020 rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Bildung zusammen, darunter auch Filippo Leutenegger, Vorsteher des Schul- und Sportdepartements sowie Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich. Swico schreibt in der aktuellen Mitteilung von "viel Pomp und Prominenz" bei der Eröffnung.
Bis Ende 2020 hätten 100 Jugendliche im neuen Campus betreut werden sollen, wie Rolf Schaub, Gründer und Geschäftsleiter von ICT-Scouts, an der Eröffnung erklärte. Das Projekt sollte einen wichtigen Beitrag zur Vergrösserung des einheimischen ICT-Fachkräfte-Pools leisten. Zum Campus-Konzept gehört ein Scouting in Schulklassen der Mittelstufe: Jugendliche, die durch ihr analytisches Denkvermögen besonderes Talent für die MINT-Bereiche zeigen, werden gefördert. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Unterstützung von Mädchen gelegt.

Und dann kam die Pandemie

Über die letzten 3 Jahre konnten aber bloss 200 Personen gewonnen werden. Denn: Aufgrund der Corona-Massnahmen wurde der Zürcher Campus bereits zwei Monate nach der Eröffnung wieder geschlossen. "Dank dem unermüdlichen Einsatz des Vereins, kreativen Online-Angeboten und wiederholten Umzügen konnte der Samstagsunterricht aufrechterhalten werden", schreibt Swico.
Judith Bellaiche, Geschäftsführerin des Verbands, erklärt auf Anfrage: Die Unis seien anders als die Schulen lange nicht wieder geöffnet worden, so dass der ICT-Campus an einen provisorischen Standort in der Nähe des Innovationsparks Dübendorf ausweichen musste. Von dort ging es aber nochmals weiter: Seit Januar 2022 befindet er sich in eigenen Räumlichkeiten am Stadtrand von Zürich.
Die engagierten Leitenden des Campus hätten alles richtig gemacht, unterstreicht Bellaiche. Dennoch wurden in der schwierigen Situation die Wachstumsziele verfehlt, der Campus werde deshalb nicht aus der finanziellen Unterstützung entlassen. Oder eben: Swico bleibt beteiligt, "weil es nicht anders geht".

Einziger Campus ohne kantonale Unterstützung

"Im Gegensatz zu anderen Standorten erhält der Zürcher Swico-Campus als einziger keinerlei finanzielle Unterstützung durch den Kanton", heisst es in der Mitteilung. Wiederholte Anträge seien gescheitert, während andere Kantone politischen Willen gezeigt hätten, die Fachkräfteoffensive an ihren Standorten zu unterstützen. Laut Bellaiche argumentierte die Bildungsdirektion des Kantons mit fehlenden gesetzlichen Grundlagen. "Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass man dort die Dringlichkeit des Anliegens noch erkennt", sagt die Swico-Geschäftsführerin.
Mittlerweile gibt es ICT-Campus-Standorte in Basel, Bern, Lenzburg, St. Gallen, Thun und Zürich. An den 7 Standorten werden nach eigenen Angaben aktuell 700 Jugendliche gefördert, bereits haben 15'000 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Volksschulklasse ein Scouting besucht, an dem Kandidatinnen und Kandidaten ermittelt werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023