Freiburger Schul-Informatik kostet 3,4 Millionen mehr

19. Juli 2022, 08:59
  • politik & wirtschaft
  • e-government
  • kanton
  • schule
image
Foto: Taylor Wilcox / Unsplash

Die Harmonisierung der Informatik in den Schulverwaltungen im Kanton Freiburg ist komplizierter als angenommen. Es braucht mehr Geld.

Das Regierungsprogramm im Kanton Freiburg enthält ehrgeizige digitale Ziele. Davon betroffen ist auch die neu kantonal vereinheitlichte Informatik. Diese soll unter anderem den Verwaltungsaufwand in den Schulen verringern, die gemeinsame Nutzung von Dossiers erleichtern und die Steuerung des Bildungssystems vereinfachen.
Doch die Harmonisierung der Schul-IT ist offenbar schwieriger als angenommen, wie die 'Freiburger Nachrichten' (Paywall) berichten. 3,44 Millionen Franken muss der Kanton dem Bericht zufolge für neue Informatiksysteme im Bildungsbereich nachschiessen. Dementsprechend beantragt der Staatsrat einen Zusatzkredit beim Grossen Rat. Stimmt dieser zu, steigen die Projektkosten von 16 Millionen auf 19,4 Millionen Franken.
Ursprünglich hätte das bereits 2011 gestartete Projekt im Jahr 2021 abgeschlossen sein sollen. Der erste Kredit betrug 16 Millionen Franken. Eine Kontrolle im Frühling 2021 habe die Kostenüberschreitung von rund 3 Millionen Franken gezeigt, schreiben die 'Freiburger Nachrichten'. Das Projekt werde kaum vor 2025 beendet sein, heisst es im Bericht weiter.

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023