HP schliesst heikle Bios-Lücke

12. Mai 2022, 12:51
  • security
  • lücke
  • hp
image

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

HP hat Firmware-Updates für mehr als 200 Desktop-, Laptop-, Thin-Client- und Point-of-Sale-PC-Modelle publiziert. Mit den Updates sollen zwei Sicherheitslücken in der UEFI-Firmware geschlossen werden.
Nach Angaben des Unternehmens können die Schwachstellen CVE-2021-3808 und CVE-2021-3809 auf Systemen, auf denen frühere Versionen der UEFI-Firmware laufen, die Ausführung von beliebigem Code ermöglichen. Beide Schwachstellen werden mit einem CVSS-Score von 8,8 als schwerwiegend eingestuft.
Die Lücke betrifft zahlreiche Produktlinien in verschiedenen Gerätekategorien, darunter die Business-Geräte der Linien EliteBook, Elite Dragonfly oder ProDesk. Eine vollständige Liste ist im Security Advisory verfügbar.
Auf die Probleme aufmerksam gemacht wurde HP laut 'Bleeping Computer' vom Forscher Nicholas Starke. Ihm zufolge könnte die Schwachstelle einem Angreifer, der mit Rechten auf Kernel-Ebene arbeitet, ermöglichen, seine Rechte zu erweitern. So könnten weitere Angriffe ausgeführt werden. Das Ziel eines Angriffes wäre es, das Bios zu überschreiben, führt 'Bleeping' aus. Das bedeutet, dass ein Angreifer Malware einschleusen könnte, die weder von Antiviren-Tools noch durch eine Neuinstallation des Betriebssystems entfernt werden könnte.

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Ransomware-Bande Conti gibts nicht mehr

Die Bande griff die Universität Neuenburg oder den Storenbauer Griesser an. Aber zu früh freuen sollte man sich über den "Rücktritt" nicht, die Kriminellen haben noch ein Ass im Ärmel.

publiziert am 20.5.2022
image

Online-Ads: Nutzer-Daten werden Milliarden Mal pro Tag verarbeitet

Eigentlich weiss man es: Beim Besuch einer Website werden eine Menge Informationen verfolgt und geteilt. Ein Bericht verdeutlicht nun, wie häufig dies geschieht und stellt die Frage: Ist das legal?

publiziert am 20.5.2022
image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werden, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022